10. Spieltag Landesliga West

SG Honzrath-Haustadt – SV Düren-Bedersdorf          0:4 (0:2)

Die Partie gegen den Tabellenletzten war gerade mal sechs Minuten alt, da stand es schon 1:0 für den SVD. Nach einem tollen Zuspiel von Marius Mosbach hatte Manuel Walzinger nur noch einschieben müssen. Der Gastgeber ließ sich davon aber nicht beeindrucken und versuchte ebenfalls in der Offensive Akzente zu setzen. Unsere Jungs behielten die Übersicht und ließen nichts anbrennen. Nach fünfundzwanzig Minuten spielte unser Coach Marius Mosbach einen tollen Pass auf Joshua Klein, der das Leder in die Mitte spielte, wo Neuzugang Robin Forth jr. eiskalt einschiebt. Mit 0:2 wurden dann die Seiten gewechselt. Nach Wiederanpfiff hatte der Gastgeber Möglichkeiten, wobei eine kläglich vergeben wurde und ansonsten unser Torhüter Lukas Haas auf dem Posten war. In der 69. Spielminute bereitete Alessandro Carretta den nächsten Treffer vor, den Max Gebauer lässig markierte. In der 71. Spielminute wurde Alessandro Carretta im Strafraum gefoult und den fälligen Strafstoss verwandelte Joschua Klein eiskalt zu 4:0 Endstand.

Fazit: Wir hatten die Partie jederzeit im Griff, doch der Gastgeber hat nie aufgesteckt und hatte auch gute Möglichkeiten, die ein ums andere Mal von unserem Torhüter mit guten Reaktionen zunichte gemacht wurden.

Vorschau

Am Sonntag, 17.10.21 erwarten wir zu Hause den SV Hülzweiler. Gegen die Gäste müsste mal das Punktekonto verbessert werden. Und dies sollte mit der tatkräftigen und lautstarken Unterstützung unserer Fans möglich sein. Anstoss ist um 16:00 Uhr.

Landesliga West, 9. + 10.Spieltag

Vorschau 1. Mannschaft

Am Mittwoch, 13.10.21 treten wir beim Tabellenletzten SG Honzrath-Haustadt an. Die Partie beginnt um 19:00 Uhr. 

Am Sonntag, 17.10.21 erwarten wir zu Hause den SV Hülzweiler. Gegen die Gäste müsste mal das Punktekonto verbessert werden. Und dies sollte mit der tatkräftigen und lautstarken Unterstützung unserer Fans möglich sein. Anstoss ist um 16:00 Uhr.

1. Spieltag der Landesliga West – Saison 2021/22

SV Düren-Bedersdorf I – FV Schwalbach II (3:0) 

Am vergangenen Sonntag begann die neue Saison 2021/2022 und es wurde endlich wieder um Punkte gekämpft.  Die 1. Mannschaft hatte die zweite Mannschaft des FV Schwalbach zu Gast. In der ersten Hälfte gab es wenig Höhepunkte, sodass es zur Pause 0:0 stand. Bereits in der ersten Minute des zweiten Durchgangs erzielte Manuel Walzinger nach Vorarbeit von Marius Mosbach die 1:0 Führung für sein Team. Nur neun Minuten später hatte Marvin Mosbach nach einem Foulspiel im Strafraum die Möglichkeit vom Punkt aus auf 2:0 zu erhöhen, doch sein Schuss landete an der Latte. In der 75. Spielminute dann doch noch das 2:0. Nach einem Eckstoss traf ein Schwalbacher Spieler ins eigene Netz (Kenner munkeln es handelte sich um einen direkt verwandelten Eckball von Niklas Engeldinger) . Fünf Minuten vor dem Ende der Partie schickte Marius Mosbach den in der 63. Spielminute eingewechselten Alessandro Carretta auf die Reise. Dieser lief alleine auf den Gästekeeper zu, überlupfte ihn und schob dann zum 3:0 Endstand ein.

Fazit: Aufgrund der zweiten Halbzeit ist der Sieg verdient.

Vorschau Die II. Mannschaft tritt am kommenden Sonntag, 15.08.2021 zu ihrem Debüt in der Kreisliga A Saar beim Titelfavoritten SSV Saarlouis an. Die Partie wird um 15:00 Uhr in den Fliesen angepfiffen.

Die I. Mannschaft tritt ebenfalls auswärts an. Sie reist zum SSV Pachten. Diese Begegnung beginnt um 16:00 Uhr.

7. Spieltag der Landesliga West

SSV Oppen I – SV Düren-Bedersdorf I          1:7 (0:5)

Mit einer beeindruckend starken Mannschaftsleistung wurde der SSV Oppen regelrecht an die Wand gespielt. Bereits nach dreißig Minuten war die Begegnung mit dem 3:0 von Marius Mosbach entschieden. Aber zu Beginn sah es nicht danach aus. In der ersten Viertelstunde hatte der Gastgeber zweimal die Möglichkeit in Führung zu gehen. Einmal rettete unser Torhüter Lukas Haas mit einer Glanzparade und einmal der Pfosten. Danach spielte nur noch der SV Düren-Bedersdorf. Torstenogramm: 0:1 Marius Mosbach (23.) Zuspiel von Marvin Mosbach, der Torschütze drängte von der linken Aussenbahn auf Höhe der Strafraumgrenze in Richting Tormitte, setzte sich dabei gegen zwei Gegenspieler durch und suchte den Abschluss. Sein Schuss wurde für den Torhüter unerreichbar zur Führung abgefälscht. 0:2 Lucas Fontaine „Uns Uwe“ (28.) Alessandro Carretta wurde beim Schussversuch geblockt, aber „Uns Uwe“ setzte energisch nach und erzielte seinen ersten Treffer für den SVD. 0:3 Marius Mosbach (31.) Alessandro Carretta schickte Marius mit einem tollen Pass in die Schnittstelle der Abwehr auf die Reise. Dieser lief alleine auf den Torhüter zu und netzte souverän ein. 0:4 Marius Mosbach (34.) Diesmal steckte Yan-Luca Forth die Kugel durch die Schnittstelle zu Alessandro Carretta und dieser spielte den Ball uneigennützig quer zu Marius, der dann bei der Vollendung keine Mühe mehr hatte. 0:5 Yan-Luca Forth (40.) Vorbereiter „Uns Uwe“. Yan-Luca nahm das Zuspiel am rechten Strafraumeck auf und donnerte die Kugel kurz und bündig mit der linken Klebe aus dem Stand in den Winkel. Halbzeit. 0:6 Jannik Müller (Auch unsere Abwehrspieler schießen Tore) (50.) Marius Mosbach war auf der linken Aussenbahn erneut nicht zu halten und bediente den mitgelaufenen Jannik Müller mustergültig, der dann zum 6:0 einschob. 1:6 Ehrentreffer des Gastgebers (56.) Den Schlusspunkt setzte erneut ein Abwehrspieler 1:7 Joshua Klein (70.) Nachdem Alessandro Carretta im Strafraum gefoult wurde, verwandelte Joshua den fälligen Strafstoß eiskalt zum Endstand.

Fazit: Geiles Spiel unserer Jungs-Tabellenführung erfolgreich verteidigt-Torjäger der Landesliga: Marius Mosbach mit 10 Treffer- Beste Vorbereiter der Liga: Alessandro Carretta und Marius Mosbach mit je 6 Assists 

 

6. Spieltag der Landesliga West

 

 

 

 

SV Düren-Bedersdorf I – SG Honzrath-Haustadt I          3:1 (3:0)

Die Zuschauer sahen zwei unterschiedliche Häften. In der ersten Hälfte spielten wir unseren gewohnten Fussball und erzielten drei Treffer. Der Tabellenletzte hatte nichts entgegenzusetzen. Einzig einen Torschuss musste unser Torwart Lukas Haas parieren. Anders unsere Jungs. Mit im Schnitt mehr als 3,2 geschossenen Toren pro Partie gehört unser Sturm zu den besten der Liga. Und Marius Mosbach erzielte nach tollem Kombinationsfussball über Lucas Fontaine zu Yan-Luca Forth und dieser zu Alessandro Carretta, der das entscheidende Zuspiel gab, seinen 6. Saisontreffer zur 1:0 Führung. Nach einer halben Stunde stand es 2.0 für unseren SVD. Und dies war eine reine Angelegenheit unser Mosbachbrüder. Marvin trat einen Eckstoss genau auf Marius und dieser erzielte per Kopf seinen siebten Saisontreffer. Nur drei Minuten später stellte Alessandro Caretta, der „Fuchs“ nach katastrophalem Abwehrfehler der Gäste auf 3:0. Das wars dann auch bis zur Pause. Die Gäste, die bis dato erst 4 Treffer erzielten konnten uns zu keinem Zeitpunkt in Gefahr bringen. Im zweiten Durchgang erhielten unsere Youngster die Möglichkeit sich zu beweisen und sie machten ihre Aufgaben gut. Insgesamt ließ das Niveau etwas nach und trotzdem hatten wir noch zwei hundertprozentige Einschussmöglichkeiten, die vergeben wurden. Die Gäste erzielten mit einem Freistoss, aus ca. 20 m das 3:1. Und das erst im dritten Versuch. Zweimal konnte lukas haas parieren, beim dritten mal war er machtlos. Und somit ging ein in der zweiten Hälfte durchschnitliches  Landesligaspiel zu Ende.

Bilanz nach 6 Spieltagen: Mit 5 Siegen in Folge bei einer Niederlage, dem besten Sturm und der besten Abwehr (19:4 Tore) der Liga hat sich unsere Mannschaft die Tabellenführung redlich verdient!!!!!!!!!!!!!!

Vorschau

Die I. Mannschaft reist zum SSV Oppen, die am vergangenen Wochenende den SSV Pachten mit einem 4:1 nach Hause schickten. Also, Vorsicht ist geboten!!! Angepfiffen wird die Begegnung um 16:15 Uhr.

5. Spieltag der Landesliga West

FSG Bous I – SV Düren-Bedersdorf I          1:2 (1:1)

Am vergangenen Samstag traten wir in Bous an, wo die Trauben bekanntlich hoch hängen. Aber unsere Jungs haben sie gepflückt und wurden am Sonntag nach dem 3:3 Unentschieden des SV Wallerfangen in Pachten mit der alleinigen Tabellenführung belohnt. Die Begegnung war gerade angepfiffen, da lag die FSG Bous schon mit 1:0 in Führung. Was war geschehen? Nach einem groben Abwehrfehler in unserer Hintermannschaft konnte unser Torwart Lukas Haas den Ball nicht festhalten und der Gastgeber netzte ein. Gegenüber früher steckte unser Team diesen Rückstand locker weg. Selbstbewusst und mit stolzer Brust ging es weiter. In der vierten Spielminute hatte Lucas Fontaine nach einem Abspielfehler des gegnerischen Keepers die Möglichkeit zum Ausgleich. Sein Schuss ging leider knapp am Tor vorbei. Aber in der 5. Spielminute knallte es dann und die Führung des Gastgebers war egalisiert und alles wieder auf Null gestellt. Yannik Müller setzte sich auf der rechten Seite mit einem unbändigen Willen gegen zwei Widersacher durch und flankte den Ball in die Mitte. Diesmal stand der Torwart der FSG unserem in nichts nach und Marius Mosbach nutzte dessen Fehler eiskalt zum 1:1 Ausgleich. Bis zur Halbzeit hatten wir noch vier gute Möglichkeiten, um in Führung zu gehen. Vom Gastgeber war bis auf den ersten Treffer nichts zu sehen. Das lag aber auch an unserer sehr guten Defensive, die dem Gegner keine Möglichkeit gab irgendwelche Ideen zu entwickeln. Pause. Die zweite Halbzeit war gerade mal fünf Minuten alt, als Alessandro Carretta im Straufraum gefoult wurde und die zahlreichen Fans einen Strafstoss forderten. Der Unparteiische entschied aber auf Eckstoss, der nichts einbrachte. Zunächst blieb in diesem interessanten und unterhaltsamem Fussballspiel alles beim Alten. Es gab kaum ein Durchkommen für Bous. Wir hatten noch zwei Chancen, die zur Ecke geklärt wurden. In der 66. Spielminute kam dann David Häußer für Lucas Fontaine, der von den Fans frenetisch gefeiert wurde, ins Spiel. Dies sollte sich in der 76. Spielminute auszahlen. Der Gastgeber erhöhte den Druck, was zu gefährlichen Konter unseres Teams führte. Und einen dieser schnellen Angriffe, ausgehend von Alessandro Carretta über Yan-Luca Forth und dessen Hereingabe veredelte der erst 18-jährige David Häußer frei vor dem Torhüter zum vielumjubelten 2:1. Bous versuchte weiterhin noch zum Ausgleich zu kommen, aber mehr als ein Schuss, der nur knapp über die Latte strich kam nicht mehr dabei raus.

Was macht diesen Erfolg aus?

Beide Mannschaften sind ein Team! Kameradschaft wird groß geschrieben? Gemeinsam wird gelitten und gefeiert, wie in der dritten Halbzeit in Bous!!! Nur so kann man Berge versetzen. Ihr sind alle einfach klasse Jungs und wir alle der SV Düren-Bedersdorf!!!!

Vorschau

Am kommenden Sonntag, 11.10.2020 empfangen wir in unserer Sportstätte am Aubach die SG Haustadt-Honzrath. Anstoss ist um 16:00 Uhr.

2. Runde Saarlandpokal

TUS Beaumarais – SV Düren-Bedersdorf          1:3 (1:1)

Am vergangenen Mittwoch, den 30. September mussten wir in der 2. Runde des Saarlandpokals bei unseren Freunden des TUS Beaumarais antreten. Bereits in der 4. Spielminute traf Tobias Engeldinger zur 1:0 Führung. Nach zu kurzem Kopfball zum eigen Torwart war Tobi zur Stelle und überwand den Keeper mit einem Heber. Der aktuelle Tabellenzweite der Bezirksliga Saarlouis und wieder eigenständige TUS hielt in den ersten fünfundvierzig Minuten gut mit und kam bereits in der 21. Spielminute nach einem Schuss aus der zweiten Reihe zum 1:1 Ausgleich. Bis zum Halbzeitpfiff war es eine ausgeglichene Partie, in der allerdings keine Tore mehr fielen, sodass es zur Pause weiter unentschieden stand. Im zweiten Durchgang ließen beim Gastgeber die Kräfte etwas nach, sodass das Spiel durch zwei Tore in der 67. und 69. Spielminute mit 3:1 bereits entschieden war. Das 2:1 bereitete Tobias Engeldinger vor. Er setzte Maximilian Barth mit einem schönen Pass in Szene, der dann mit einem Schuss ins kurze Eck erfolgreich war. Das 3:1 erzielte wieder Tobias Engeldinger. Der Treffer wurde auf der linken Seite durch Marius Mosbach vorbereitet. Nach dessen Zuspiel hatte Tobi keine Mühe mehr den Ball über die Linie zu befördern. Bis zum Schlusspfiff spielte unser Team weiter Offensivfussball, doch ein Treffer sollte nicht mehr fallen und somit zogen wir verdient in die 3. Runde des Saarlandpokals ein.

4. Spieltag der Landesliga West

SV Düren-Bedersdorf I – VfB Tünsdorf I          3:0 (0:0)

Von Beginn an zeigten die Gäste aus Tünsdorf, dass sie sich nicht verstecken wollten. Spielerisch wussten sie zu überzeugen und setzten in der Offensive einige Akzente. Aber zwingende Möglichkeiten kamen dabei nicht heraus. Unsere Jungs gingen die Partie ebenfalls offensiv an und hatten in der ersten Viertelstunde bereits vier glänzende Möglichkeiten um in Führung zu gehen. Doch der hervorragend aufgelegte Gästekeeper machte diese mit tollen Reaktionen zu nichte. Somit trennte man sich zur Pause mit einem torlosen 0:0 Unentschieden. Etwas schmeichelhaft für die Gäste. Nach fünf Spielminuten im zweiten Durchgang erlöste Marius Mosbach die heimischen Fans mit der hochverdienten 1:0 Führung. Zuvor dribbelte sich Alessandro Carretta im Mittelfeld durch seine Widersacher und spielte den Ball auf Linksaußen zu Marius Mosbach. Dieser tanzte seinen Gegenspieler aus und donnerte die Kugel unhaltbar ins lange Eck. Fünf Minuten später kam unsere sattelfeste Abwehr um Cheikh Cissé und Tobias Engeldinger bei einem Angriff des VfB Tünsdorf etwas ins Schwimmen. In dieser Situation reagierte unser Torwart Lukas Haas bei einem fulminanten Schuss der Gäste glänzend und hielt die 1:0 Führung fest. Das war auch dann die letzte gefährliche Aktion des VfB Tünsdorf. Nach gespielten dreiundzwanzig Minuten gab es etwas zum Zungeschnalzen. Marius Mosbach spielte einen langen Ball von der linken Aussenbahn auf die halbrechte Position. Dort stand Sandro Carretta und drosch die Kugel volley an die Querlatte. Fünf Minuten nach dem Lattenknaller drang Marius in den gegnerischen Strafraum ein und wurde von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoss verwandelte Tobias Engeldinger sicher zum 2:0. Zwei Minuten vor dem Ende sorgte Alessandro Carretta mit einem tollen Schuss für den 3:0 Endstand. Ausgangspunkt war Joschua Klein. Dieser lupfte den Ball geschickt über seinen Gegenspieler zu Marius Mosbach, der dann „Sandy“ mustergültig bediente.

Fazit: Die Mannschaft überzeugte erneut mit tollem Angriffsfussball und erarbeitete sich zahlreiche gute Möglichkeiten. Auch die Abwehr stand sattelfest und ließ kaum ein Durchkommen zu. Durch tolle Reaktionen verhinderte der Torwart des VfB Tünsdorf ein Debakel für sein Team.

Erinnerung

Am kommenden Mittwoch, 30.09.2020 spielt unsere I. Mannschaft im Saarlandpokal beim TUS Beaumarais. Anstoss ist um 19:00 Uhr.

Vorschau auf den kommenden Spieltag am Samstag, 03.10.2020

Um 17:00 Uhr treffen in der Landesligapartie die FSG Bous  als Tabellenvierter auf unseren SV Düren-Bedersdorf als Tabellenzweiter aufeinander, in Bous. In dieser Begegnung gilt es den aktuellen Tabellenplatz zu verteidigen, was sicherlich keine leichte Aufgabe sein wird. Deshalb brauchen wir die Unterstützung unserer zahlreichen und treuen Fans.

Auch hier gilt:

Aufgrund dessen, dass der Platz des Gastgebers vor kurzer Zeit von Wildschweinen heimgesucht wurde, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht klar, ob die Spiele ggf. auf dem Hartplatz ausgetragen werden. Hierzu sollte man sich vorab informieren.

3. Spieltag der Landesliga West

SV Düren-Bedersdorf I – 1. FC Besseringen          5:0 (3:0)

Mit diesem tollen Sieg läßt die Mannschaft die Auftaktniederlage in Körprich vergessen. Nun zum Spiel:

Man sah unseren Jungs an, dass sie fest entschlossen waren, alles zu tun, um im ersten Heimspiel der Saison 2020/21 die Punkte am Aubach zu behalten. Und der Start hätte nicht besser verlaufen können, denn bereits in der 8. Spielminute gelang Sandro Carretta das schönste Tor der Partie. Tor des Monats verdächtig. Sandro nahm den Ball nach Zuspiel von Max Gebauer geschickt mit, dabei hatte er schon den Torhüter im Blick, der weit vor seinem Gehäuse stand. Also fackelte er nicht lange und schoss die Kugel gerade mal eben so aus 40 m aufs Tor. Das Leder flog in hohem Bogen über den Keeper und senkte sich hinter ihm zur 1:0 Führung in die Maschen. Ein herrliches Tor. Mit diesem Treffer im Rücken, lief es beim SV Düren-Bedersdorf wie am Schnürchen. So rollte Angriff auf Angriff in Richtung Gästestrafraum. Nach gut einer Viertelstunde wurde einer dieser Angriffe durch ein Handspiel des Gegners gestoppt. Den fälligen Freistoss donnerte Max Gebauer aus ca. 25 m unhaltbar zum 2:0 in den Winkel. Das 3:0 fiel erneut nach einem Freistoss aus ähnlicher Position. Diesmal wegen Foulspiel. Erneut donnerte Max Gebauer das Leder auf das gegnerische Gehäuse. Der Keeper konnte den Ball nicht festhalten, Alessandro Carretta war zur Stelle und netzte zum 3:0 ein. Und dies alles bereits nach dreiunddreißig Spielminuten. Damit hatten die Gäste wohl nicht gerechnet und waren sichtlich geschockt. Ihre Angriffsbemühungen lagen darin, mit hohen Bälle in die Spitze zum Erfolg zu kommen. Doch diese wurden von unserer sehr starken Abwehrreihe im Keim erstickt, sodass der FC Besseringen über die gesamte Spielzeit keine echte Tormöglichkeit hatte. Bis zum Pausenpfiff wurden keine Chancen mehr verwertet, sodass es beim 3:0 blieb. Auch nach dem Seitenwechsel ließ unser Team nicht locker und spielte  ihren attraktiven Offensivfussball der ersten Hälfte, um weitere Tore zu erzielen. So fiel das 4:0 bereits in der 53. Spielminute. Joschua Klein erkämpfte sich im Mittelfeld den Ball und schickte Marius Mosbach auf der linken Außenbahn auf die Reise. Dieser bediente in der Mitte „Sandy“, der seinen Gegenspieler einfach stehen ließ und anschließend den Torhüter umspielte, um mit seinem dritten Treffer an diesem Tag zum 4:0 einzuschieben. Die Gäste hatten an diesem Tag nichts entgegenzusetzen und wirkten teilweise wie Statisten. Noch nicht genug, ging die Torejagd weiter. Erneut bereitete Marius Mosbach einen Treffer vor. Er bediente Niklas Engeldinger, der mit einem satten Schuss das 5:0 erzielte. Und weiter ging es Richtung Gästetor, wo der Pfosten fünf Minuten vor dem Ende das 6:0 verhinderte.

Fazit: Die Leistung vom Spiel in Schwalbach wurde verinnerlicht und erneut auf dem Platz umgesetzt. Der Sieg unserer Jungs hätte sicherlich noch höher ausfallen können. Sie zeigten den Zuschauern schönen Angriffsfussball und bescherten den Fans einen fabelhaften Fußballnachmittag. Prima Jungs!

Vorschau

Am kommenden Sonntag, 27.09.2020 spielen wir erneut zu Hause. Unser Reserveteam empfängt die II. Mannschaft des FSV Saarwellingen. Anstoss dieser Partie ist bereits um 12:30 Uhr.

Die I. Mannschaft erwartet den VfB Tünsdorf. Diese Begegnung wird um 16:00 Uhr angepfiffen.

Hinweis Saarlandpokal

Am Mittwoch, 30.09.2020 spielen wir in der 2. Runde des Saarlandpokals beim Bezirksligisten TUS Beaumarais. Anstoss ist um 19:00 Uhr.

2. Spieltag der Landesliga West zur saison 20/21

Am 2. Spieltag der neuen Saison 2020/21 entführten beide Teams bei ihren Auswärtsspielen in Schwalbach wichtige Punkte.

FV Schwalbach II – SV Düren-Bedersdorf I          0:5 (0:1)

Dieses Ergebnis war die Antwort auf die Niederlage zum Saisonauftakt in Körprich. Hoffentlich kann man die gezeigte Leistung in der zweiten Hälfte für die kommenden Spiele speichern!!!! Macht weiter so Jungs!!!

Unsere Mannschaft versuchte von Beginn an die Kontrolle der Partie zu übernehmen, was auch gut gelang. Der Gastgeber hatte keine Möglichkeit, um die Führung zu erzielen. Wir dagegen erzielten in der 18. Spielminute das 1:0. Marius Mosbach setzte sich auf der linken Seite durch und passte das Leder zu Nicki Engeldinger. Dieser beförderte die Kugel per Drop-Kick zum 1:0 ins Netz. Wer nun glaubte, dass dieser Treffer unserem Team Sicherheit geben würde, sah sich getäuscht. Schwalbach wurde stärker und drängte auf den Ausgleich. Nach fünfundzwanzig gespielten Minuten vereitelte unser Torwart Lukas Haas nach einer schönen Kombination des Gastgebers mit einer tollen Fußabwehr den Ausgleich. Nur acht Minuten später rettete die Latte nach schönem Kopfbal für unser Team. Bis zur Pause vereitelte unser Torwart mit weiteren guten Paraden den möglichen Ausgleich, sodass es zur Pause 0:1 stand. Im zweiten Spielabschnitt, nach gespielten acht Minuten, scheiterten wir zunächst nach tollem Kombinationspiel zwischen Max Gebauer und Sandro Carretta alleinstehend vorm Keeper des FV Schwalbach. Kurz darauf reagierte Lukas Haas glänzend und wehrte einen Distanzschuss bravourös ab. Im direkten Gegenzug scheiterten wir erneut am Torhüter. Im weiteren Spielverlauf wurden wir dann besser und erhöhten den Druck. Nach einem tollen Eckstoss von Max Gebauer erzielte unser Neuzugang Cheik Cissé  in der 60. Spielminute per Kopf das 2:0. Nur zehn Minuten später setzte Marius Mosbach den in Spielminute 62 eingewechselten 18-jährigen Neuzugang David Häußer in Szene und dieser ließ dem Torhüter des FV Schwalbach keine Chance und erhöhte auf 3:0. Yan-Luca Forth, der nur drei Minuten später eingewechselt wurde bereitete gleich einen Treffer vor. Er setzte Marius Mosbach an der Strafraumgrenze in Szene und dieser ließ seinen Gegenspieler mit einer geschickten Körpertäuschung links liegen und markierte mit einem satten Schuß das 4:0. Nun war der Drops für den FV Schwalbach gelutscht. Den Schlusspunkt zum 5:0 Endstand setzte Marius Mosbach in der 90. Spielminute, als er nach schöner Vorarbeit von Joschua Klein über die linke Angriffseite in Szene gesetzt wurde.

Fazit: Aufgrund der enormen Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte war es ein hochverdienter Sieg.

 

Werte Fußballfreunde,

nachdem unsere Aktiven Mannschaften seit dem 06.09.2020 den Spielbetrieb wieder aufgenommen haben, stehen nun am kommenden Samstag, 19.09.2020 die ersten Heimspiele in unserer „Sportstätte am Aubach“ an.

Die 2. Mannschaft empfängt um 15.00 Uhr die Reserve des Verbandsligisten SC Reisbach. Um 19.00 Uhr trifft dann die 1. Mannschaft auf die 1. Mannschaft des FC Besseringen.

Bei Ihrem Besuch dieser und künftiger Spiele in der „Sportstätte am Aubach“ gibt es einige Auflagen zu beachten, welche der Corona-Pandemie und der daraus resultierenden aktuellen Rechtsverordnung der Landesregierung des Saarlandes geschuldet sind. Diese Regelungen entnehmen Sie bitte dem folgenden Auszug aus dem Hygiene-Konzept und achten auf die Einhaltung der hier aufgeführten  Vorgaben.

Um Wartezeiten und damit verbundene „Staus“ beim Einlass zu vermeiden, welche durch das Ausfüllen der geforderten Formulare zur Kontakt-Nachverfolgung entstehen können, kommen Sie bitte etwas früher als gewohnt oder füllen das nachfolgende Formular schon zu Hause aus und bringen es mit. Dieses Formular können Sie sich auch auf unserer Homepage runterladen.

Hoffen wird, dass die getroffenen Maßnahmen dazu führen, dass wir alle weiterhin gesund bleiben und es den Vereinen auch künftig möglich sein wird, Fußballspiele mit Fans und Zuschauern stattfinden zu lassen.

 

SV Düren-Bedersdorf 1966 e. V.

Johannes Schäfer

  1. Vorsitzender
 

 

Auszug aus dem Hygienekonzept des Sv Düren-Bedersdorf

Auf der gesamten Anlage besteht die Pflicht zum Tragen

eines Mund- / Nasenschutzes.

 

Beim Betreten der „Sportstätte am Aubach“ ist das ausliegende Formular zur Kontakt- Nachverfolgung gewissenhaft und vollständig auszufüllen und in die entsprechende Box einzuwerfen.

Die zur Verfügung stehenden Steh- bzw. Sitzplätze sind markiert und die Abstände entsprechen den aktuellen Vorgaben. Bitte halten Sie diese Abstände unbedingt ein.

Sollte dies nicht möglich sein, sind Sie verpflichtet einen Mund- / Nasenschutz zu tragen.

Wenn Sie Ihren markierten Steh- oder Sitzplatz eingenommen haben, können Sie den Mund- / Nasenschutz abnehmen.

Die Treppe zum Clubheim sowie der daran anschließende Balkon sind frei zu halten und sind für Besucher gesperrt.

Das Clubheim ist geschlossen und darf nur von Besuchern zum Gang zur Toilette betreten werden. Bitte achten Sie auch hier auf die Abstandregeln und die Verpflichtung zum Tragen eines Mund- / Nasenschutzes

Der markierte Bereich vor dem Außen- und Rostwurstverkauf darf nur zum Zweck des Getränke- oder Essenkaufs betreten werden und ist ansonsten frei zu halten. Hier gilt es besonders die Mindestabstände einzuhalten und auf das Tragen eines Mund- / Nasenschutzes zu achten.

 

 

 

 

Im Sinne des Fußballs und unser aller Gesundheit bitten wir Sie die getroffenen Anordnungen zu befolgen.