12. Spieltag der Landesliga West

VfB Tünsdorf I – SV Düren-Bedersdorf I          1:7 (1:3)

Wie schon im letzten Heimspiel gegen die SG Britten-Hausbach, gelang unserem Team auch beim VfB Tünsdorf ein Schützenfest. Zunächst sah es aber nicht danach aus. Der Gastgeber hielt gut mit und hatte in der Anfangsphase seine Möglichkeiten. Nach einer Viertelstunde nutzte er auch eine davon und ging mit 1:0 in Führung. Diese hatte aber nicht lange Bestand. Manuel Walzinger drang zwei Minuten später in den Strafraum ein und wurde von zwei Gegenspielern zu Fall gebracht. Der Schiedsrichter reagierte sofort und zeigte auf den Punkt. Tobias Engeldinger legte sich die Kugel zurecht und verwandelte sicher zum 1:1 Ausgleich, was gleichzeitig der Anfang zu einem lupenreinen Hattrick war. Nach einer halben Stunde erzielte er seinen zweiten Treffer. Der Vorbereiter war Yan-Luca Forth mit einer Flanke von der linken Aussenbahn. Engel erzielte per Kopf das 1:2. Der Gastgeber spielte bis dato noch gut mit und wir hatten in der 35. Spielminute Glück, als das Leder nach einem Kopfball an die Latte knallte. Dies wäre der Ausgleich für Tünsdorf gewesen. Unsere Mannschaft spielte konsequent weiter und Tobias Engeldinger machte in der 45. Spielminute, mit dem Halbzeitpfiff seinen Hattrick perfekt. Ein psychologisch sehr wichtiger Treffer. Entstanden auf der rechten Seite. Yannick Schwer bediente Marius Mosbach und dieser setzte sich gegen seinen Gegenspieler durch und legte quer, sodass der Torschütze nur noch einschieben musste. Dann war Pause. Fünf Minuten nach Wiederanpfiff fiel dann die endgültige Entscheidung. Nach einem Eckstoss von Yan-Luca Forth sorgte Marius Mosbach mit einem Kopfballtreffer für das 1:4. Ab diesem Tor gab sich der Gastgeber seinem Schicksal hin. Er fand gegen die absolute Spielfreude und Präzision unseres Angriffsfussballs keine Abwehrmittel und fügte sich in sein Schicksal. Nach einem Konter über die rechte Seite zeigte sich Tobias Engel….auch als Vorbereiter. Er bediente Manuel Walzinger, der mit dem 1:5 seinen 11. Saisontreffer erzielte. In der 62. Minute brachte unser Trainer für Manuel Walzinger einen unser drei 18-jährigen Neuzugänge, Maximilian Barth. Und dieser fügte sich gleich nahtlos in das Team ein. Nur vier Minuten später ging er auf der linken Seite auf und davon, spielte mit Tobias Engeldinger Doppelpass und markierte seinen ersten Treffer in der Landesliga. Nun stand es 1:6. Und trotzdem war noch nicht Schluss. Auch der in der 56. Spielminute eingewechselte Alessandro Carretta kam noch zu seinem Treffer. Nach Flanke von Tobias Engel drosch Sandy die Kugel auf das Gehäuse, zunächst konnte der Keeper noch parieren, aber gegen seinen Nachschuss war er machtlos. 1:7 und es waren noch zwanzig Minuten zu spielen. Dabei erarbeiteten sich die Jungs noch ein paar gute Möglichkeiten, aber es blieb beim hochverdienten Sieg, sodass wir die Punkte mit auf den Gau nahmen.

Erwähnenswert: Unsere Offensivabteilung hat mit 40 Treffern nach Friedrichweiler (43), gemeinsam mit der SG Wadrill-Sitzerath den zweitbesten Sturm der Landesliga West. Auch in der Torjägerliste können wir uns sehen lassen. Tobias Engeldinger und Manuel Walzinger belegen momentan mit 11 Treffern Rang vier und fünf, mit nur zwei Toren weniger als der aktuell beste Torjäger. Auch in der Tabelle der Vorlagengeber liegen wir in der Spitzengruppe. Yan-Luca Forth belegt mit sieben Assists Rang 2, direkt dahinter Marius Mosbach mit 6 Vorlagen. Diese positive Bilanz zeigt auf, das das ganze Team, inklusive den Trainern und Betreuerstab ein eingeschworener Haufen ist. Macht weiter so Jungs, ihr seid eine geile Truppe! Auch eine Niederlage würde uns nicht aus der Bahn werfen. Kameradschaft kann Berge versetzen!!!

Und nun zum nächsten Spiel

Am kommenden Sonntag, 27.10.2019 erwarten wir zu Hause die Mannschaft des SV Bardenbach, die uns aus letzter Saison bestimmt noch gut in Erinnerung ist. Gegen das Team des SVB sicherten wir erst im letzten Saisonspiel mit einem Sieg die Landesliga und verhinderten somit den Abstieg. Diese Partie findet natürlich unter anderen Vorraussetzungen statt und wird um 15:00 Uhr angepfiffen.

11. Spieltag der Landesliga West

SV Düren-Bedersdorf I – SV Britten-Hausbach I          7:1 (4:0)

Am vergangenen Sonntag absolvierte unser sehr lange verletzte und  vermisste Abwehrwehrchef Marvin Mosbach wieder seine erste Partie über neunzig Spielminuten. Schön, dass Du wieder da bist!!!

Dies hatte zur Folge, dass Tobias Engeldinger von unserem Interimscoach Chrissi Görgen als Mittelstürmer aufgestellt wurde. Dieser nahm die Position dankend an und wurde in einer sehr gut spielenden Mannschaft an diesem Sonntag Mann des Tages. Er erzielte 4 Treffer und bereitete zwei vor. Aber auch unsere drei 18-jährigen Neuzugänge sind zu erwähnen, denn sie boten eine tadellose Leistung.

Und nun zum Spiel: Bereits nach sieben Minuten flankte Yan-Luca Forth von der rechten Seite vor das gegnerische Tor und Tobias war per Kopf zur Stelle und markierte die 1:0 Führung. Und weiter ging es in Richtung Gästetor. Dies zahlte sich nach einer Viertelstunde aus. Yannick Schwer steckte die Kugel zu Tobias durch und dieser stand plötzlich allein vorm Gästetorhüter und netzte souverän zum 2:0 ein. Unser Team beherrschte die Begegnung auf ganzer Linie. Yannick Schwers Schuss in der 29. Spielminute kratzten die Gäste von der Linie und klärten damit zur Ecke. Es spielte nur der SV Düren-Bedersdorf. In der 38. Spielminute bereitete Niklas Engeldinger das 3:0 durch Manuel Walzinger vor. Nach dessen Zuspiel schob Manuel das Leder eiskalt am Torhüter vorbei ins Netz und markierte seinen 9. Saisontreffer. Damit nicht genug. Drei Minuten später hatte Niklas Engeldinger Pech, als seine verunglückte Flanke gerade noch so von der Linie geklärt wurde. In der 43. Spielminute hatten wir dann Glück, als ein Freistoss an die Latte knallte. Doch im direkten Gegenzug konterten unsere Jungs eiskalt. Manuel Walzinger ging auf und davon und erzielte das hochverdiente 4:0, sein 10. Saisontreffer. Dann war Halbzeit bei schönstem Fussballwetter. Eine hochverdiente Pausenführung für unser Team, das auch spielerisch überzeugen konnte.

Die zweite Hälfte war gerade mal zwei Minuten alt, da setzte Yan-Luca Forth seinen Teamkollegen Tobias erneut in Szene. Ein kurzer Sprint, ein perfekter, trockener Abschluss und es stand 5:0. In der 50. und 53. hatte unser Youngster Yannick Schwer zwei gute Möglichkeiten, um auf 6:0 zu stellen. Doch er musste bis zur  59. Spielminute warten, bis er zu seinem verdienten Treffer kam. Verantwortlich für die Vorbereitung zeigte sich Marius Mosbach. Zwei Minuten später schenkte der Unparteiische den Gästen mit einem zweifelhaften Strafstoss den Ehrentreffer. In den letzten zwanzig Minuten schaltete unser Team verständlicherweise etwas zurück und kam trotzdem mit dem Schlusspfiff noch zum 7:1. Eingeleitet wurde dieser Treffer von Yan-Luca Forth. Dieser passte zu Manuel Walzinger auf der linken Seite. Uneigennützig legte dieser den Ball quer…zu „wem?“…, natürlich zum vierfachen Engel, der das Leder nur noch einschieben musste.

Fazit: Am heutigen Sonntag zeigte unsere Mannschaft, welches Potential in ihr steckt. Mit dieser Leistung brauchen wir uns vor keinem Team der Liga zu verstecken. Vergangenheit ist abgehakt, nur nach vorne schauen ist angesagt!!! 

Vorschau

Die I. Mannschaft ist zu Gast beim VfB Tünsdorf. Der Aufsteiger hat drei Zähler weniger auf dem Konto und belegt momentan den 10. Tabellenplatz. Möchte man seine momentane Mittelfeldposition festigen, müssen wir die drei Zähler mit nach Hause nehmen. Angepfiffen wird die Begegnung um 15:00 Uhr.

10. Spieltag der Landesliga West

SV Düren-Bedersdorf I – 1. FC Besseringen I          1:3 (0:1)

Eine ganz schlechte Heimmannschaft verliert gegen ein noch schlechteres Gästeteam hochverdient.

So kannst du kein Spiel gewinnen, egal wie der Gegner heißt!!!!!!!

Vorschau

Am Sonntag, 13.10.2019 empfangen wir zu Hause die Gäste aus Britten-Hausbach, was sicherlich keine leichte Begegnung wird. Bezogen auf die desolate Leistung gegen Besseringen brauchen die Jungs jegliche moralische und lautstarke Unterstützung ihrer Fans. Anstoss ist um 15:00 Uhr. 

9. Spieltag der Landesliga West

SV Weiskirchen-Konfeld I – SV Düren-Bedersdorf I          2:1 (1:1)

Stark ersatzgeschwächt mussten wir in den Hochwald fahren. Und trotzdem haben unsere Jungs dem Gegner Paroli geboten. Der Gastgeber begann forsch und mit hohem Offensivdrang. Dabei hatten sie auch gute Möglichkleiten. Aber unsere Abwehr um seinen Chef Tobias Engeldinger (hoffentlich nicht mehr so lange) und Torhüter Lukas Haas ließen nichts anbrennen. In der Offensive brachten wir den Gegner nicht in Verlegenheit und trotzdem gingen wir in Führung. Nach einer Viertelstunde hielt Niklas Engeldinger einfach mal drauf und erzielte mit der ersten Möglichkeit die Führung. Nun rollte Angriff um Angriff auf unser Gehäuse, die bis zur 23. Spielminute alle abgewehrt wurden. Dann kam der beste Torjäger der Landesliga zum Zug und überlistetet bei einem schönen Angriff unsere Abwehr und erzielte den Ausgleich. Dieser hatte Bestand bis zum Pausenpfiff.

Gleich nach Wiederbeginn wurden wir in die Defensive gedrängt und Weiskirchen gelang bereits nach sieben Minuten die 2:1 Führung. In der restlichen Spielzeit hatte der Gastgeber noch zwei gute Möglichkeiten, die sie aber nicht genutzt haben. Unsere Jungs wurden zunehmend offensiver und drängten auf den Ausgleich. Die letzte Viertelstunde war es ein regelrechtes Powerplay auf das gegnerische Tor. Dabei hatten Yannik Schwer und der eingewechselte Joshua Klein zwei Riesenmöglichkeiten. Zum Einen reagierte der gegnerische Torhüter glänzend, zum Anderen strich die Kugel nach einem Kopfball von Joshua nur ganz knapp am Pfosten vorbei. Es hätte nicht sein sollen. Und somit blieben die Punkte im Hochwald, aber unsere Mannschaft hat sich gut verkauft, was für die nächsten Spiele hoffen lässt. Weiter so Jungs.

 

Vorschau

Am Sonntag, 06.10.2019 empfangen wir zu Hause den Aufsteiger aus Besseringen. Beginnen wird die Partie wie gewohnt um 15:00 Uhr.

8. Spieltag der Landesliga West

SV Düren-Bedersdorf I – SG Wadrill-Sitzerath          3:3 (2:1)

Die Zuschauer beider Fangemeinden sahen am vergangenen Freitagabend ein tolles und faires Landesligaspiel von beiden Mannschaften. Leider wurde diese Begegnung von einem Unfall überschattet. Unser Spieler Max Gebauer verletzte sich im Zweikampf mit dem Gästetorhüter um den Ball so schwer, dass er ins Krankenhaus musste. An dieser Stelle wünschen ihm seine Mannschaftskameraden, die Fans und der gesamte Verein alles Gute und gute Besserung.

Und nun zum Spiel: Unsere Jungs waren von Beginn an hellwach und bereits in der 3. Spielminute erzielte Max Gebauer, nachdem er sich im Strafraum vorbildlich durchsetzte, mit einem Schuss ins lange Eck die 1:0 Führung. In der Folgezeit beherrschte unser Team den Tabellendritten deutlich und bot tollen Angriffsfussball mit schönen Kombinationen. In der 20. Spielminute hatten die Gäste ihre erste gute Möglichkeit, die unser Torhüter Lukas Haas zunichte machte. Die Jungs hielten den Druck weiterhin hoch und beherrschten den Gegner. In der 32. Spielminute, dann das schönste Tor des Abends. Bei einem unserer Angriffe lupfte Niklas Engeldinger das Leder vorm Strafraum über seinen Gegenspieler zu Max Gebauer in den den Strafraum. Und dieser lupfte erneut die Kugel über den herbeieilenden Gästetorwart zum vielumjubelten 2:0 ins Netz. In der 39. Spielminute musste dann Max verletzungsbedingt das Spielfeld verlassen.

Danach verlor die Mannschaft etwas den Faden, was verständlich ist und kassierte zwei Minuten vor der Pause den 2:1 Anschlusstreffer. Dann war Pause. Im zweiten Durchgang machten die Gäste dann mächtig Druck und kamen in der 57. Spielminute mit einem Foulelfmeter zum 2:2 Ausgleich. Von nun an wurde es brenzlig vor unserem Kasten. Die Gäste erarbeiteten sich Chance um Chance. Doch mit Glück und Geschick überstand unsere Abwehr diese schwere Phase. Dabei zeichnete sich Lukas Haas mehrfach aus und das Leder wurde auch einmal von der Linie gekratzt. Nach dieser Abwehrschlacht stabilisierte sich das Team wieder und ging in den Angriff über. Das wurde nach toller Vorarbeit von Manuel Walzinger mit dem 3:2 durch Allessandro Carretta belohnt. 66 Minuten waren da gespielt. Von nun an war es ein offener Schlagabtausch, wobei die hochkarätigen Möglichkeiten auf unserer Seite lagen. Leider wurden sie vergeben. In der 83. Spielminute kamen die Gäste durch eine verunglückte Flanke, wobei die Kugel durch Freund und Feind hindurch, für unseren Torwart nicht zu sehen, zum letztendlich verdienten 3:3 Unentschieden ins lange Eck lief. Selbst nach dem Unentschieden hatten wir noch 100%ige Möglichkeiten. Die Mannschaft hat ein tolles Spiel gegn den Tabellendritten absolviert.

Vorschau

Am kommenden Samstag, 28.09.2019 spielen wir beim aktuellen Tabellensechsten SV Weiskirchen Konfeld. Der Gastgeber weist nur drei Punkte mehr auf seinem Konto auf, als unser Team. Also brauchen wir uns nicht zu verstecken. Auch dort ist etwas zu holen. Glaubt an euch und jeder Punkt ist auch ein Punkt für Max. Angepfiffen wird die Partie um 16:30 Uhr.  

 

Vorschau 8. Spieltag der Landesliga West

Unsere I. Mannschaft spielt am Freitag, 20.09.2019 ebenfalls daheim.  Gegner an diesem Fussballabend ist der Tabellendritte  SG Wadrill-Sitzerath. Das Spiel wird um 20:00 Uhr angepfiffen.

Sparkassenpokal und 5. Spieltag der Landesliga West

Sparkassenpokal

FV Stella Sud Saarlouis – SV Düren-Bedersdorf          6:1 (1:1)

Der Gastgeber begann forsch und übernahm  gleich das Spielgeschehen. Sie erarbeiteten sich ein paar Möglichkeiten und hätten in Führung gehen können. Doch sie vergaben manche sehr leichtfertig. In der 35. Spielminute trafen sie dann endlich und übernahmen die Führung. Nach diesem Treffer wurden wir stärker und glichen sieben Minuten danach durch Vorarbeit von Marius Mosbach und dem Treffer von Yan Luca Forth zum 1:1 Ausgleich aus. Dann war Pause. In Hälfte zwei ging es dann so weiter. Dabei wurden beste Möglichkeiten nicht in Tore umgemünzt. Von Stella war nichts zu sehen bis zur 74. Spielminute. Da nutzten sie unsere Offensivbemühungen mit einem Konter eiskalt aus und erzielten die 2:1 Führung. Dies beflügelte die Spieler von Stella und nur vier Minuten später hieß es 3:1. Von nun an nahm das Schicksal seinen Lauf. Unsere Abwehrarbeit brach vollends zusammen und wir wurden regelrecht vorgeführt. Die Treffer zum 4:1; 5:1 und 6:1 fielen in Spielminute 80, 82 und 85. Mit diesen drei Toren erzielte der Stürmer des Gastgebers einen lupenreinen Hattrick binnen fünf Minuten. Das ist rekordverdächtig.

 

Landesliga West

SSV Überherrn I – SV Düren-Bedersdorf I          1:8 (1:4)

Einen hohen Kantersieg fuhr unsere 1. Mannschaft beim Tabellenletzten aus Überherrn ein. Zunächst sah es aber nicht danach aus. Der Gastgeber begann frech und versuchte gleich in der Offensive Akzente zu setzen. Und dies gelang ihm dann in der 17. Spielminute. Er erzielte das 1:0. Max Gebauer glich sechs Minuten später zum 1:1 aus. Bis zur 41. Spielminute passierte nicht sehr viel. In dieser besagten Minute sorgte dann Max Gebauer mit einem Willensschuß die 2:1 Führung. Bis zum Pausenpfiff erhöhten dann Tobias Engeldinger und Manuel Walzinger in der Nachspielzeit der ersten Hälfte auf 4:1.  Im zweiten Durchgang ging dem SSV Überherrn die Puste aus und wir erzielten noch vier weitere Treffer zum 8:1 Endstand.

Tore: Max Gebauer 3x, Manuel Walzinger 3x, Tobias Engeldinger, sowie Alessandro Carretta

Vorschau

Die beiden nächsten Spiele finden in dieser Woche zu Hause statt. Die Begegnung der II. Mannschaft findet bereits am Donnerstag, 05.09.2019 um 19:00 Uhr statt. Das Spiel der I. Mannschaft startet am Freitag, 06.09.2019 ebenfalls um 19:00 Uhr. Beide Male heißt der Gegner SF Hostenbach.

4. Spieltag der Landesliga West

SV Düren-Bedersdorf I – SG Honzrath-Haustadt          5:1 (3:0)

Es war ein Spiel auf ein Tor. Und trotzdem hatten die Gäste in Halbzeit eins einige hochkarätige Chancen. Wären sie nicht so fahrlässig und manchmal auch diletantisch damit umgegangen, hätte es zur Pause 3:3 stehen können. So hatte der 3:0 Vorsprung aber Bestand. Schon nach elf Minuten stand es 1:0. Vorbereiter war Max Gebauer und Vollstrecker Alessandro Carretta. Das 2:0 in der 36. Spielminute bereitete der Schütze zum 1:0 vor, vollendet hatte es Manuel Walzinger. Beim 3:0, nur zwei Minuten später zeigte sich Yan-Luca Forth für die Vorarbeit verantwortlich. Torschütze war Tobias Engeldinger per Kopf. Alle Tore waren durch tollen Kombinationsfussball herausgespielt worden. Mit diesem Ergebnis wurden auch die Seiten gewechselt. In der 58. Spielminute trafen dann die Gäste zum 3:1, was in der Folgezeit aber keine Gefahr mehr darstellte. Fünf Minuten später setzte sich Marius Mosbach auf der linken Seite durch und bediente den in der Mitte lauernden Max Gebauer mustergültig. Dieser fackelte nicht lange und netzte zum 4:1 ein. Erneut war Marius Mosbach der Vorbereiter zum 5:1 Endstand. Dabei drang er mit seiner enormen Schnelligkeit in des gegnerischen Strafraumes. Dort konnte er nur durch bein Foul gebremst werden. Den fälligen Strafstoss verwandelte Manuel Walzinger sicher.

Vorschau

Wegen unseres Knödelfestes wurde auch die Begegnung der 1. Mannschaft vorverlegt. Sie tritt am Samstag, 31.08.2019 beim Tabellenletzten SSV Überherrn an. Solche Spiele können sehr gefährlich werden. Also Jungs seit auf der Hut und bringt drei Punkte mit nach Hause. Angepfiffen wird die Begegnung 16:30 Uhr.

Hinweis

Am kommenden Mittwoch, 28.08.2019 spielen wir auf dem Sportplatz „Choisy“ in Saarlouis gegen den FV Stella Sud. Hier geht es ums Weiterkommen im Saarlandpokal. Anstoss ist um 19:00 Uhr.

Vorschau Meisterschaftsrunde

Die Begegnungen im Heimspiel unserer beiden Teams gegen SF Hostenbach wurden verlegt. Die 2. Mannschaft spielt bereits am Donnerstag, 05.09.2019 um 19:00 Uhr und die Erste am Freitag, 06.09.2018, ebenfalls um 19:00 Uhr

 

3. Spieltag der Landesliga West Saison 2019/20

SG Körprich-Bilsdorf I – SV Düren-Bedersdorf I           3:5 (1:4)

In der Anfangsphase hatte der Gastgeber gleich zwei gute Möglichkeiten (7. Spielminute). Unsere erste Möglichkeit drei Minuten später nutzte Manuel Walzinger mit einem tollen Schuß und versengte das Leder im gegnerischen Gehäuse zur 0:1 Führung. Wir bestimmten die Partie und trotzdem gelang dem Gastgeber in 27. Spielminute der Ausgleich zum 1:1. Natürlich durch ein Geschenk. Unbeeindruckt davon hatten wir in Spielminute 30 und 31 zwei Großchancen. In der 32. Spielminute sorgte dann Max Gebauer für die 1:2 Führung. Von diesem Treffer beflügelt erhöhte Tobias Engeldinger nach Vorbereitung von Ralf Rommelfanger drei Minuten vor der Pause auf 1:3. Dies war in der 42. Spielminute. Und genau in dieser erhöhte Manuel Walzinger mit seinem zweiten Saisontreffer nach toller Vorarbeit von Max Gebauer auf 1:4. Mit diesem beruhigenden Ergebnis ging es dann in die Pause. Gleich nach Wiederanpfiff verkürzten die Gastgeber durch ihren Goalgetter Robin Jung auf 2:4. Auch dieser Treffer fiel mit Unterstützung unserer Jungs. Nun wurde der Gastgeber noch offensiver und drängte vehement auf den Anschlusstreffer. In der 68. Spielminute war es dann soweit. Erneut traf Robin Jung zum 3:4 und ließ unsere Fans im Kampf für die ersten drei Punkte zittern. Im weiteren Spielverauf hielten wir dem Druck des Gastgebers stand und hatten dabei selbst noch etliche Kontermöglichkeiten. Leider wurden sie allesamt vergeben. In der Nachspielzeit aber nicht. Da netzte Alessandro Carretta zum 3:5 ein und sorgte bei seinen Mannschaftskollegen und bei den treuen Fans für eine erlösende Situation und fürs Endergebnis.

Vorschau

Am kommenden Sonntag, 25.08.2019 erwarten wir zu Hause die Mannschaft des SG Honzrath-Haustadt. Trotz diesem unbequemen Gegner sollten drei Punkte im Bereich des Möglichen sein. Anstoss ist um 15:00 Uhr.

2. Spieltag der Landesliga West 19/20

SV Düren-Bedersdorf I – SV Friedrichweiler I          1:4 (1:1)

In den ersten zehn Minuten befanden sich beide Teams in einer Abtastphase. Genau in dieser zehnten Spielminute ermöglichten wir den Gästen durch einen groben Abwehrfehler die 1:0 Führung. Davon unbeeindruckt, eroberte sich Alessandro Carretta fünf Minuten später in der eigenen Hälfte den Ball, drang über die rechte Seite bis zum gegnerischen Strafraum vor und bediente dort Tobias Engeldinger. Dieser spielte zum besser positionierten Jens Grasmück, der mit einem satten Schuss dem gegnerischen Torwart keine Chance ließ und zum 1:1 Ausgleich traf. In der 18. Spielminute hatten wir dann leider Pech. Der Abschluss von Tobias Engeldinger auf Flanke von Manuel Walzinger landete nur am Torpfosten. Die Mannschaft war im weiteren Spielverlauf stets bemüht Offensivaktionen zu kreieren, doch durch individuelle Abspielfehler ermöglichte sie den Gästen immer wieder gefährliche Torchancen. Bis zur Pause blieb es aber trotzdem beim 1:1. Zehn Minuten nach Wiederbeginn erlaubten wir uns vor dem Halbkreis ein schier unnötiges Foulspiel. Dies bestrafte der SV Friedrichweiler mit einem direkt verwandelten Freistosstreffer zum 1:2. Und diese beschissenen Fehler rissen nicht ab. Bei einem eigenen Angriff und dem Versuch den Ausgleich zu erzielen, fabrizierten wir im gegnerischen Strafraum einen katastrophalen Fehlpass, der direkt zu einem Gegenangriff führte. Und dass ein Klassestürmer wie Thomas Geibig sich solche Geschenke nicht nehmen lässt, das weiß jeder. Und somit stand es 1:3. Das 1:4 in der Nachspielzeit ist der Rede nicht mehr wert.

 

Vorschau

Am kommenden Sonntag, 18.08.2019 müssen beide Mannschaften in Körprich antreten. Beide Teams des Gastgebers haben bereits einen Sieg gelandet. Will man nicht weiter das Tabellende zieren, müssen zwei Siege her. Die Begegnung der II. Mannschaft beginnt um 13:15 Uhr, die I. Mannschaft um 15:00 Uhr.