8. Spieltag der Landesliga West

SV Düren-Bedersdorf I – SG Wadrill-Sitzerath          3:3 (2:1)

Die Zuschauer beider Fangemeinden sahen am vergangenen Freitagabend ein tolles und faires Landesligaspiel von beiden Mannschaften. Leider wurde diese Begegnung von einem Unfall überschattet. Unser Spieler Max Gebauer verletzte sich im Zweikampf mit dem Gästetorhüter um den Ball so schwer, dass er ins Krankenhaus musste. An dieser Stelle wünschen ihm seine Mannschaftskameraden, die Fans und der gesamte Verein alles Gute und gute Besserung.

Und nun zum Spiel: Unsere Jungs waren von Beginn an hellwach und bereits in der 3. Spielminute erzielte Max Gebauer, nachdem er sich im Strafraum vorbildlich durchsetzte, mit einem Schuss ins lange Eck die 1:0 Führung. In der Folgezeit beherrschte unser Team den Tabellendritten deutlich und bot tollen Angriffsfussball mit schönen Kombinationen. In der 20. Spielminute hatten die Gäste ihre erste gute Möglichkeit, die unser Torhüter Lukas Haas zunichte machte. Die Jungs hielten den Druck weiterhin hoch und beherrschten den Gegner. In der 32. Spielminute, dann das schönste Tor des Abends. Bei einem unserer Angriffe lupfte Niklas Engeldinger das Leder vorm Strafraum über seinen Gegenspieler zu Max Gebauer in den den Strafraum. Und dieser lupfte erneut die Kugel über den herbeieilenden Gästetorwart zum vielumjubelten 2:0 ins Netz. In der 39. Spielminute musste dann Max verletzungsbedingt das Spielfeld verlassen.

Danach verlor die Mannschaft etwas den Faden, was verständlich ist und kassierte zwei Minuten vor der Pause den 2:1 Anschlusstreffer. Dann war Pause. Im zweiten Durchgang machten die Gäste dann mächtig Druck und kamen in der 57. Spielminute mit einem Foulelfmeter zum 2:2 Ausgleich. Von nun an wurde es brenzlig vor unserem Kasten. Die Gäste erarbeiteten sich Chance um Chance. Doch mit Glück und Geschick überstand unsere Abwehr diese schwere Phase. Dabei zeichnete sich Lukas Haas mehrfach aus und das Leder wurde auch einmal von der Linie gekratzt. Nach dieser Abwehrschlacht stabilisierte sich das Team wieder und ging in den Angriff über. Das wurde nach toller Vorarbeit von Manuel Walzinger mit dem 3:2 durch Allessandro Carretta belohnt. 66 Minuten waren da gespielt. Von nun an war es ein offener Schlagabtausch, wobei die hochkarätigen Möglichkeiten auf unserer Seite lagen. Leider wurden sie vergeben. In der 83. Spielminute kamen die Gäste durch eine verunglückte Flanke, wobei die Kugel durch Freund und Feind hindurch, für unseren Torwart nicht zu sehen, zum letztendlich verdienten 3:3 Unentschieden ins lange Eck lief. Selbst nach dem Unentschieden hatten wir noch 100%ige Möglichkeiten. Die Mannschaft hat ein tolles Spiel gegn den Tabellendritten absolviert.

Vorschau

Am kommenden Samstag, 28.09.2019 spielen wir beim aktuellen Tabellensechsten SV Weiskirchen Konfeld. Der Gastgeber weist nur drei Punkte mehr auf seinem Konto auf, als unser Team. Also brauchen wir uns nicht zu verstecken. Auch dort ist etwas zu holen. Glaubt an euch und jeder Punkt ist auch ein Punkt für Max. Angepfiffen wird die Partie um 16:30 Uhr.  

 

Vorschau 8. Spieltag der Landesliga West

Unsere I. Mannschaft spielt am Freitag, 20.09.2019 ebenfalls daheim.  Gegner an diesem Fussballabend ist der Tabellendritte  SG Wadrill-Sitzerath. Das Spiel wird um 20:00 Uhr angepfiffen.

Sparkassenpokal und 5. Spieltag der Landesliga West

Sparkassenpokal

FV Stella Sud Saarlouis – SV Düren-Bedersdorf          6:1 (1:1)

Der Gastgeber begann forsch und übernahm  gleich das Spielgeschehen. Sie erarbeiteten sich ein paar Möglichkeiten und hätten in Führung gehen können. Doch sie vergaben manche sehr leichtfertig. In der 35. Spielminute trafen sie dann endlich und übernahmen die Führung. Nach diesem Treffer wurden wir stärker und glichen sieben Minuten danach durch Vorarbeit von Marius Mosbach und dem Treffer von Yan Luca Forth zum 1:1 Ausgleich aus. Dann war Pause. In Hälfte zwei ging es dann so weiter. Dabei wurden beste Möglichkeiten nicht in Tore umgemünzt. Von Stella war nichts zu sehen bis zur 74. Spielminute. Da nutzten sie unsere Offensivbemühungen mit einem Konter eiskalt aus und erzielten die 2:1 Führung. Dies beflügelte die Spieler von Stella und nur vier Minuten später hieß es 3:1. Von nun an nahm das Schicksal seinen Lauf. Unsere Abwehrarbeit brach vollends zusammen und wir wurden regelrecht vorgeführt. Die Treffer zum 4:1; 5:1 und 6:1 fielen in Spielminute 80, 82 und 85. Mit diesen drei Toren erzielte der Stürmer des Gastgebers einen lupenreinen Hattrick binnen fünf Minuten. Das ist rekordverdächtig.

 

Landesliga West

SSV Überherrn I – SV Düren-Bedersdorf I          1:8 (1:4)

Einen hohen Kantersieg fuhr unsere 1. Mannschaft beim Tabellenletzten aus Überherrn ein. Zunächst sah es aber nicht danach aus. Der Gastgeber begann frech und versuchte gleich in der Offensive Akzente zu setzen. Und dies gelang ihm dann in der 17. Spielminute. Er erzielte das 1:0. Max Gebauer glich sechs Minuten später zum 1:1 aus. Bis zur 41. Spielminute passierte nicht sehr viel. In dieser besagten Minute sorgte dann Max Gebauer mit einem Willensschuß die 2:1 Führung. Bis zum Pausenpfiff erhöhten dann Tobias Engeldinger und Manuel Walzinger in der Nachspielzeit der ersten Hälfte auf 4:1.  Im zweiten Durchgang ging dem SSV Überherrn die Puste aus und wir erzielten noch vier weitere Treffer zum 8:1 Endstand.

Tore: Max Gebauer 3x, Manuel Walzinger 3x, Tobias Engeldinger, sowie Alessandro Carretta

Vorschau

Die beiden nächsten Spiele finden in dieser Woche zu Hause statt. Die Begegnung der II. Mannschaft findet bereits am Donnerstag, 05.09.2019 um 19:00 Uhr statt. Das Spiel der I. Mannschaft startet am Freitag, 06.09.2019 ebenfalls um 19:00 Uhr. Beide Male heißt der Gegner SF Hostenbach.

4. Spieltag der Landesliga West

SV Düren-Bedersdorf I – SG Honzrath-Haustadt          5:1 (3:0)

Es war ein Spiel auf ein Tor. Und trotzdem hatten die Gäste in Halbzeit eins einige hochkarätige Chancen. Wären sie nicht so fahrlässig und manchmal auch diletantisch damit umgegangen, hätte es zur Pause 3:3 stehen können. So hatte der 3:0 Vorsprung aber Bestand. Schon nach elf Minuten stand es 1:0. Vorbereiter war Max Gebauer und Vollstrecker Alessandro Carretta. Das 2:0 in der 36. Spielminute bereitete der Schütze zum 1:0 vor, vollendet hatte es Manuel Walzinger. Beim 3:0, nur zwei Minuten später zeigte sich Yan-Luca Forth für die Vorarbeit verantwortlich. Torschütze war Tobias Engeldinger per Kopf. Alle Tore waren durch tollen Kombinationsfussball herausgespielt worden. Mit diesem Ergebnis wurden auch die Seiten gewechselt. In der 58. Spielminute trafen dann die Gäste zum 3:1, was in der Folgezeit aber keine Gefahr mehr darstellte. Fünf Minuten später setzte sich Marius Mosbach auf der linken Seite durch und bediente den in der Mitte lauernden Max Gebauer mustergültig. Dieser fackelte nicht lange und netzte zum 4:1 ein. Erneut war Marius Mosbach der Vorbereiter zum 5:1 Endstand. Dabei drang er mit seiner enormen Schnelligkeit in des gegnerischen Strafraumes. Dort konnte er nur durch bein Foul gebremst werden. Den fälligen Strafstoss verwandelte Manuel Walzinger sicher.

Vorschau

Wegen unseres Knödelfestes wurde auch die Begegnung der 1. Mannschaft vorverlegt. Sie tritt am Samstag, 31.08.2019 beim Tabellenletzten SSV Überherrn an. Solche Spiele können sehr gefährlich werden. Also Jungs seit auf der Hut und bringt drei Punkte mit nach Hause. Angepfiffen wird die Begegnung 16:30 Uhr.

Hinweis

Am kommenden Mittwoch, 28.08.2019 spielen wir auf dem Sportplatz „Choisy“ in Saarlouis gegen den FV Stella Sud. Hier geht es ums Weiterkommen im Saarlandpokal. Anstoss ist um 19:00 Uhr.

Vorschau Meisterschaftsrunde

Die Begegnungen im Heimspiel unserer beiden Teams gegen SF Hostenbach wurden verlegt. Die 2. Mannschaft spielt bereits am Donnerstag, 05.09.2019 um 19:00 Uhr und die Erste am Freitag, 06.09.2018, ebenfalls um 19:00 Uhr

 

3. Spieltag der Landesliga West Saison 2019/20

SG Körprich-Bilsdorf I – SV Düren-Bedersdorf I           3:5 (1:4)

In der Anfangsphase hatte der Gastgeber gleich zwei gute Möglichkeiten (7. Spielminute). Unsere erste Möglichkeit drei Minuten später nutzte Manuel Walzinger mit einem tollen Schuß und versengte das Leder im gegnerischen Gehäuse zur 0:1 Führung. Wir bestimmten die Partie und trotzdem gelang dem Gastgeber in 27. Spielminute der Ausgleich zum 1:1. Natürlich durch ein Geschenk. Unbeeindruckt davon hatten wir in Spielminute 30 und 31 zwei Großchancen. In der 32. Spielminute sorgte dann Max Gebauer für die 1:2 Führung. Von diesem Treffer beflügelt erhöhte Tobias Engeldinger nach Vorbereitung von Ralf Rommelfanger drei Minuten vor der Pause auf 1:3. Dies war in der 42. Spielminute. Und genau in dieser erhöhte Manuel Walzinger mit seinem zweiten Saisontreffer nach toller Vorarbeit von Max Gebauer auf 1:4. Mit diesem beruhigenden Ergebnis ging es dann in die Pause. Gleich nach Wiederanpfiff verkürzten die Gastgeber durch ihren Goalgetter Robin Jung auf 2:4. Auch dieser Treffer fiel mit Unterstützung unserer Jungs. Nun wurde der Gastgeber noch offensiver und drängte vehement auf den Anschlusstreffer. In der 68. Spielminute war es dann soweit. Erneut traf Robin Jung zum 3:4 und ließ unsere Fans im Kampf für die ersten drei Punkte zittern. Im weiteren Spielverauf hielten wir dem Druck des Gastgebers stand und hatten dabei selbst noch etliche Kontermöglichkeiten. Leider wurden sie allesamt vergeben. In der Nachspielzeit aber nicht. Da netzte Alessandro Carretta zum 3:5 ein und sorgte bei seinen Mannschaftskollegen und bei den treuen Fans für eine erlösende Situation und fürs Endergebnis.

Vorschau

Am kommenden Sonntag, 25.08.2019 erwarten wir zu Hause die Mannschaft des SG Honzrath-Haustadt. Trotz diesem unbequemen Gegner sollten drei Punkte im Bereich des Möglichen sein. Anstoss ist um 15:00 Uhr.

2. Spieltag der Landesliga West 19/20

SV Düren-Bedersdorf I – SV Friedrichweiler I          1:4 (1:1)

In den ersten zehn Minuten befanden sich beide Teams in einer Abtastphase. Genau in dieser zehnten Spielminute ermöglichten wir den Gästen durch einen groben Abwehrfehler die 1:0 Führung. Davon unbeeindruckt, eroberte sich Alessandro Carretta fünf Minuten später in der eigenen Hälfte den Ball, drang über die rechte Seite bis zum gegnerischen Strafraum vor und bediente dort Tobias Engeldinger. Dieser spielte zum besser positionierten Jens Grasmück, der mit einem satten Schuss dem gegnerischen Torwart keine Chance ließ und zum 1:1 Ausgleich traf. In der 18. Spielminute hatten wir dann leider Pech. Der Abschluss von Tobias Engeldinger auf Flanke von Manuel Walzinger landete nur am Torpfosten. Die Mannschaft war im weiteren Spielverlauf stets bemüht Offensivaktionen zu kreieren, doch durch individuelle Abspielfehler ermöglichte sie den Gästen immer wieder gefährliche Torchancen. Bis zur Pause blieb es aber trotzdem beim 1:1. Zehn Minuten nach Wiederbeginn erlaubten wir uns vor dem Halbkreis ein schier unnötiges Foulspiel. Dies bestrafte der SV Friedrichweiler mit einem direkt verwandelten Freistosstreffer zum 1:2. Und diese beschissenen Fehler rissen nicht ab. Bei einem eigenen Angriff und dem Versuch den Ausgleich zu erzielen, fabrizierten wir im gegnerischen Strafraum einen katastrophalen Fehlpass, der direkt zu einem Gegenangriff führte. Und dass ein Klassestürmer wie Thomas Geibig sich solche Geschenke nicht nehmen lässt, das weiß jeder. Und somit stand es 1:3. Das 1:4 in der Nachspielzeit ist der Rede nicht mehr wert.

 

Vorschau

Am kommenden Sonntag, 18.08.2019 müssen beide Mannschaften in Körprich antreten. Beide Teams des Gastgebers haben bereits einen Sieg gelandet. Will man nicht weiter das Tabellende zieren, müssen zwei Siege her. Die Begegnung der II. Mannschaft beginnt um 13:15 Uhr, die I. Mannschaft um 15:00 Uhr.

 

1. Spieltag der Saison 2019/2020 in der Landesliga West

Leider haben unsere beiden Mannschaften ihre Auswärtsspiele zum Saisonauftakt 2019/2020 verloren.

 

SSV Pachten I – SV Düren-Bedersdorf I          3:0 (1:0)

Die ersten dreißig Minuten gingen ganz klar an den Vorjahrestabellendritten. Doch unser Torhüter Lukas Haas erwischte einen Sahnetag und brachte mit einer Vielzahl glänzender Paraden die Stürmer des Gastgebers schier zur Verzweiflung. Auch unsere Defensive musste Höchstleistung zeigen. Die 1:0 Führung der SSV Pachten in der 10. Spielminute resultierte allerdings aus einem Foulspiel im Strafraum mit anschließendem Elfmeter. Es dauerte bis zur 27. Minute, bis sich unser Team fing. Auslöser war ein Schuss von Manuel Walzinger, der knapp am gegnerischen Gehäuse vorbei ging. Ab diesem Zeitpunkt versuchten wir selbst in der Offensive Akzente zu setzen und erarbeiteten uns auch Möglichkeiten. Pachten blieb stets gefährlich, aber ohne zum Torerfolg zu kommen. So ging es mit einem 1:0 Rückstand in die Pause. Im zweiten Durchgang hielt unsere Mannschaft sehr gut mit, zeigte Moral, kombinierte gut und erarbeitete sich auch die ein oder andere Möglichkeit. Es wurden aber auch sehr viele Angriffe von der gegnerischen Abwehr abgefangen und es ging blitzschnell zum Angriff über. Dabei zeigte der Gastgeber auch Schwächen und wenn es doch einmal gefährlich wurde, sprang unser Schlussmann in die Presche und verhinderte Schlimmeres. So dauerte es bis zur 87. Spielminute, als Pachten nach einem schnell ausgeführten Eckstoss zum weiteren Torerfolg kam. Das 3:0 in der Nachspielzeit viel durch einen individuellen Fehler und bedeutete gleichzeitig den Endstand.

Fazit: Das Ergebnis fiel letztendlich zu hoch aus und spiegelt in keinster Weise die Leistung unseres Teams in der zweiten Halbzeit wieder. Die Jungs zeigten Moral, gaben sich nicht geschlagen und zeigten stellenweise guten Kombinationsfussball. Es fehlt im Angriff noch an Durchschlagskraft, um die tollen Kombinationen zu Ende zu spielen und diese dann in Tore umzusetzen.

 

Vorschau

Auch unsere I. Mannschaft hat am kommenden Sonntag, 11.08.2019 den SV Friedrichweiler zu Gast. Die Gäste, bei denen zum neuen Spieljahr ein Trainerwechsel und ein personeller Umbruch stattfand, kam zum Auftakt zu Hause gegen den Vorjahresvizemeister SG Weiskirchen-Konfeld mit 3:6 unter die Räder. Dies ist aber kein Anlass die Begegnung auf die leichter Schulter zu nehmen. Doch wäre da nicht noch die Partie der letzten Saison. Es wäre schön, wenn wir für die 4:6 Heimpleite Revanche nehmen könnten. Anstoss in der Sportstätte am Aubach ist um 15:00 Uhr.

Vorschau Landesliga West 1. Spieltag Saison 2019/2020

Auch unsere I. Mannschaft muss bei ihrem ersten Saisonspiel auswärts antreten. Die Reise führt uns zum Vorjahresdritten SSV Pachten, der sich erneut verstärkt hat. Hier hängen die Trauben bekanntlicher Weise sehr hoch. Aber nicht hoch genug, als dass wir sie nicht pflücken könnten. Glaubt an euer Können, geht mit stolzer Brust in die Begegnung und zeigt dem Gegner wer diesmal die drei „Trauben“ bekommt. Der Anpfiff auf dem Sportplatz im Flachsfeld erfogt um 15:00 Uhr.

Letzter Spieltag der Landesliga West

SV Düren-Bedersdorf I – SV Bardenbach I          5:2 (4:0)

Von dieser Partie hängte sehr viel ab. Bei einer Niederlage unserer Jungs und gleichzeitigem Sieg des SV Fraulautern in Pachten, hätte der Weg in die Bezirksliga führen können. Aber unsere Jungs wussten worum es ging. Mit einem eigenen Sieg wäre das Thema Abstieg vom Tisch. Und somit schalteten sie gleich von Beginn an in den Angriffsmodus. Innerhalb von knapp vierzig Spielminuten wurde ein beruhigender 4:0 Vorsprung herausgespielt. Mit tollen Kombinationen bereiteten sie sich  jeden einzelnen Treffer vor. Dabei hervorzuheben ist Alessandro Carretta, der mit seiner großartigen Vorbereitung an drei Toren beteiligt war. Dann war Pause. Drei Minuten nach Wiederbeginn verkürzten die Gäste auf 4:1. In der 81. Spielminute überzeugte Yannik Schwer nach einem Lupfer von Trainer Ralf Rommelfanger mit dem 5:1 die allerletzten Skeptiker unter den treuen Fans.. Er donnerte das Leder volley aus der Drehung in die Maschen. Der Treffer zum 5:2 Endstand war nur noch Ergebniskosmetik.

Danke Jungs. Lasst uns aber bitte in der kommenden Saison nicht mehr so zittern.

An dieser Stelle bedanken wir uns bei allen Spielern, treuen Fans und Sponsoren und wünschen Euch eine erholsame Pause.

29. und vorletzter Spieltag der Landesliga West

SV Fraulautern I – SV Düren-Bedersdorf I          3:1 (1:0)

Mit einem blutleeren Auftritt verhalf unser Team dem Gastgeber zum hochverdienten Erfolg und schürte dessen Hoffnung auf den Klassenerhalt. Fraulautern war uns in allen Belangen überlegen.

Vorschau

Wenn am kommenden Sonntag, 26.05.2019 im letzten Saisonspiel, zu Hause gegen Bardenbach die Reißleine nicht gezogen wird, hängt der Abstieg von anderen Spielergebnissen ab. Die Partie beginnt um 15:00 Uhr.