10. Spieltag der Landesliga West

4. Oktober 2018

SF Hostenbach I – SV Düren-Bedersdorf I          2:4 (0:1)

Mit einer guten Leistung entführten unsere Jungs drei wichtige Punkte in Hostenbach, um nicht den Anschluss zu verlieren. Diese Leistung gilt es nun zu kompensieren und im nächsten Heimspiel am kommenden Samstag zu bestätigen, um erneut einen Dreier einzufahren. Die Taktik unserer Mannschaft, aus einer stabilen Defensive heraus Konter zu setzen, ging voll auf. Der Gastgeber übernahm gleich die Initiative und es rollte Angriff auf Angriff auf unseren Kasten. Doch unsere Abwehrreihe um Joschua Klein, Jens Grasmück, Yannik Müller und Simon Tröster ließ kaum etwas anbrennen. Und wenn doch, war unser Torhüter Lukas Haas zur Stelle. Dieser reagierte bei einen der wenigen hundertprozentigen Möglichkeiten des Gastgebers glänzend und hielt seinen Kasten sauber. Nach einem Pass in der 38. Minute durch Marius Mosbach beförderte ein Hostenbacher Spieler das Leder ins eigene leere Gehäuse (der Torhüter war rausgelaufen). Und somit stand es 0:1 und es ging mit diesem Spielstand in die Halbzeit.

Unsere Jungs blieben ihrer Taktik auch im zweiten Spielabschnitt treu. In der 52. Spielminute köpfte Marius Mosbach nach einem Eckstoss das Leder gefährlich aufs Tor des Gastgebers. Der Torwart klärte zunächst mit einer tollen Reaktion auf der Linie, doch anschließend war Jens Grasmück zur Stelle und erhöhte auf 0:2. Unsere Jungs blieben nun am Drücker und wollten die Führung noch weiter ausbauen. Nur fünf Minuten später wurde bei einem Angriff Marius Mosbach im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoss verwandelte Tobias Engeldinger sicher zur 0:3 Führung. Hostenbach gab sich trotz des Rückstandes noch nicht auf und setzte weiter auf Angriffsfussball. In der 65. Spielminute konnten sie nach einem Foul im Strafraum und dem darauffolgenden Elfmeter auf 1:3 verkürzen. Nun schnupperten sie Morgenluft und versuchten den Anschlusstreffer zu erzielen. Dieser gelang ihnen in der 76. Spielminute. Ein harmloser Schuss rutschte unserem Torhüter über die Hände und dann ins Netz. Dieser Treffer gab dem Gastgeber noch einmal einen Schub und unsere Zuschauer, sowie die Spieler wurden noch einmal nervös. Sollte es mit dritten Sieg doch nicht klappen? Nur drei Minuten nach dem Anschlusstreffer erlöste Tobias Engeldinger, nach einem schönen Konter über die rechte Seite, mit einem tollen Treffer zum 2:4, die Fans und seine Mannschaftskollegen. Vorrausgegangen war das perfekte Zuspiel von Alessandro Carretta auf Tobi. Zehn Minuten vor dem Ende setzte Ralf Rommelfanger die Kugel nach einem Freistoss noch ans Lattekreuz. Bis in die Nachspielzeit hinein passierte nichts Nennenswertes mehr, sodass wir drei hochverdiente Punkte mit nach Düren nehmen konnten.

Vorschau

Um 16:00 Uhr tritt unsere I. Mannschaft zur Landesligapartie im heimischen Aubachstadion gegen die SG Honzrath-Haustadt I an.