Saison 2015 / 2016 – 7. Spieltag

SV Friedrichweiler 1 : SV Düren-Bedersdorf 1          2 : 5   (2 : 2)

Torschützen: Manuel Walzinger (2x), Marius Mosbach, Jascha Walzinger, Marvin Mosbach (FE)

An diesem Sonntag galt es die Schmach der letztjährigen 6:1 Niederlage wieder wett zu machen. Und dies ist unseren Jungs in Halbzeit zwei eindrucksvoll gelungen.

Bereits  5 Minuten nachdem der Unparteiische die Begegnung angepfiffen hatte, erzielte Manuel Walzinger die 1:0 Führung. Die Vorarbeit leistete Marek Turala. Nur zwei Minuten später glich der Gastgeber mit einem Abseitstor zum 1:1 aus.  Im weiteren Spielverlauf sahen die zahlreichen Zuschauer Chancen auf beiden Seiten. Eine davon nutzte Marius Mosbach in der 34. Spielminute zur 2:1 Führung. Dazu setzte sich Manuel Walzinger im Strafraum energisch durch, passte zu Marius, der vollendete. Nur fünf Minuten später erhielt Friedrichweiler nach einem taktischen Foul im Mittelfeld einen Freistoß zugesprochen. Dieser wurde scharf vor unser Tor getreten und somit erzielten die Gastgeber mit einem wuchtigen Kopfball den erneuten Ausgleich. Mit dem Spielstand von 2:2 wurden dann die Seiten gewechselt.

Bereits in der 3. Minute der zweiten Hälfte stand unser Torhüter Sascha Kilper bei einem Duell eins gegen eins im Mittelpunkt des Geschehens. Dabei zeigte er Nerven und vereitelte mit einer guten Reaktion die mögliche Führung für Friedrichweiler. Danach wechselte unser Trainer Peter Both seinen „momentanen“ Joker Jascha Walzinger ein, der sofort in die Begegnung fand und mit einem schönen Heber über den Torwart in der 64. Minute die 3:2 Führung erzielte. Im Anschluss daran hatte er eine Doppelchance. Zunächst knallte er nach einer Ecke das Leder mit einem tollen Schuss an die Latte, seinen anschließenden Kopfball kratzte ein Spieler des Gastgebers von der Linie. Von nun an dominierte nur noch der SV Düren-Bedersdorf, der mit tollem Kombinationsspiel seinen Gegner mächtig unter Druck setzte. In der 65.Spielminute lief Manuel Walzinger allein auf den Torwart zu, der ihn letztendlich im Strafraum nur noch mit einer Notbremse stoppen konnte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Marvin Mosbach sicher zum 4:2 und auf Seiten unserer Fans und Spieler stellte man sich die Frage, warum der Torwart nur verwarnt wurde. In der 73. Minute wurde der Ball nach einem Abstoß von Sascha Kilper im Mittelfeld per Kopf verlängert und Manuel Walzinger lief erneut alleine auf das gegnerische Tor zu. Diesmal umspielte er in Manier eines Stürmers den gegnerischen Torwart geschickt aus und stellte den 5:2 Endstand her. Bis zum Ende der Begegnung wurden sich noch einige Chancen erarbeitet, ein Tor wollte uns aber nicht mehr gelingen.

Fazit: Unser Team zeigte tollen Kombinationsfußball, der in der zweiten Hälfte mit Toren belohnt wurde. Friedrichweiler hatte zu diesem Zeitpunkt nichts mehr entgegenzusetzen. Dieser Sieg war nach dem Unentschieden in Ensdorf sehr wichtig für die Moral unserer Mannschaft. Da der Tabellenführer Schaffhausen bei der zweiten Mannschaft des FV Siersburg mit 5:0 unter die Räder kam, haben wir den Abstand auf nunmehr 5 Punkte verringern können und belegen aktuell den 5. Tabellenplatz.