7. Spieltag der Landesliga West

SV Düren-Bedersdorf I – SG Britten-Hausbach          4:1 (0:1)

In der ersten Hälfte war es eine ausgeglichene Begegnung. Man merkte unseren Spielern den enormen Druck, der auf ihnen lastete förmlich an. Die erste Möglichkeit hatte auch der Verein aus dem Kreis Merzig bereits nach 10 Minuten. Doch unser Torwart Lukas Haas machte diese mit einer tollen Parade zunichte. Die Jungs versteckten sich nicht und kurz darauf köpfte Marius Mosbach das Leder nach einem weiten Einwurf, am kurzen Pfosten stehend, dem Torhüter genau in die Arme. In der 34. Minute hatte Tim Schwarz Pech, weil sein Schuss nur am Pfosten landete. Praktisch mit dem Pausenpfiff erzielten die Gäste die 0:1 Führung. Nach einem Freistoss von der rechten Seite bekamen wir den Ball nicht weit genug aus der Gefahrenzone, sodass Britten-Hausbach mit einem satten Schuss ins lange Eck die Führung übernahm. Dann war Pause.

Der zweite Durchgang begann furios, als der Aufsteiger bereits nach zwei Minuten mit einem tollen Schuss nur die Latte traf. In dieser Situation hatten wir mächtig Glück, aber unsere Jungs ließen sich davon nicht beirren und wurden stärker. Nach einer Viertelstunde erzielte Joshua Klein mit einem abgefälschten Schuss den 1:1 Ausgleich. Nun drängten sie auf die Führung, die in der 75. Minute dann erneut mit etwas Glück gelang. Im Strafraumgetümmel zog Tobias Engeldinger einfach ab und der Ball wurde erneut abgefälscht und überschritt zum 2:1 die Torlinie. Man hörte es förmlich bis zu den Zuschauerrängen, als die enorme Last von den Spielern abfiel. Dieser Treffer gab ihnen nun mehr Sicherheit und Motivation zu weiterem Offensivfussball, um das Spiel zu entscheiden. Sie hatten den Gegner, bei dem die Kräfte nachließen von nun an im Griff. Manuel Walzinger knallte in der 80. Spielminute die Kugel auf das gegnerische Gehäuse, wo der Torwart diese nicht festhalten konnte und Tabias Engeldinger zur Stelle war und auf 3:1 erhöhte. Nur drei Minuten später spielte Alessandro Carretta den Trainer geschickt frei, sodass er alleine vorm Torwart stand und zum hochverdienten 4:1 Erfolg einlochte. Dies war dann auch der Endstand. Ein ganz wichtiger Erfolg, der Ansporn für weitere Siege sein sollte.

 

8. Spieltag der Landesliga West

Am kommenden Sonntag, 23.09.2018 treten wir bei der in dieser Saison ebenfalls schlecht gestarteten SG Körprich-Bilsdorf an. Will man mit dem Gegner in der Tabelle laut aktuellem Punktestand gleichziehen, muss ein Dreier her. Dabei sollte der aktuelle Torgarant des Gastgebers, der mit 9 Treffern mit an der Spitze der Torjägerliste steht, ausgeschaltet werden.

Der Anstoss erfolgt um 15:00 Uhr.