25. Spieltag Landesliga West

21. April 2017

SV Düren-Bedersdorf I – SSV Oppen I          1:2 (1:2)

Gegenüber der Begegnung unter der Woche beim SV Losheim, merkte man unserem Team an, dass sie etwas gut machen wollten. Im Kampf gegen den Abstieg sollte unbedingt der zweiten Sieg in diesem Jahr her. Die Gäste, die nur drei Punkte mehr auf ihrem Konto hatten, reisten als beste Auswärtsmannschaft der Landesliga West an.

In Zahlen ausgedrückt: Bereits sieben Mal verließen sie den Platz als Sieger auf fremdem Boden. Das ist ein absoluter Spitzenwert der Liga. Und natürlich wollten sie auch mit dem achten Auswärtserfolg die Punkte entführen. Es entwickelte sich ein abwechslungsreiches Spiel mit hohem Tempo, wobei die Mehrzahl an Einschussmöglichkeiten klar bei unserem Team lag. Oppen nutzte zwei ihrer Möglichkeiten eiskalt aus und führte sieben Minuten vor der Pause mit 2:0. Das nennt man effektiv. Die 1:0 Führung fiel nach einem Freistoss von der linken Seite und anschließendem Abwehrwehler, nach einen Kopfball. Dem 2:0 ging ein unberechtigter Freistoß in der eigenen Hälfte der Gäste vorraus. Nach dessen Ausführung griff Oppen über die rechte Seite an und flankte das Leder von dort in die Mitte. Der erste Kopfball des Gästespielers ging zunächst noch an die Latte, doch sein zweiter Versuch war dann von Erfolg gekrönt und wir hatten erneut das Nachsehen. Im weiteren Verlauf scheiterten beide Teams noch am Aluminium. Vier Minuten vor der Pause dann doch noch der 1:2 Anschlusstreffer. Nach einem abgewehrten Eckstoss kam Tobias Engeldinger erneut über die linke Seite und bediente in der Mitte Björn Reinecke, der aus kurzer Distanz einlochte. Dann war Pause.

Im zweiten Spielabschnitt spielte nur noch eine Mannschaft. Die des SV Düren-Bedersdorf. Zahlreiche Möglichkeiten wurden erarbeitet und allesamt vergeben. Selbst bei zwei Großchancen völlig frei vor der Hütte, konnte das Leder nicht im gegnerischen Gehäuse untergebracht werden. Dass diese 100-prozentigen nicht genutzt wurden, war am Ende der Sieg der SSV Oppen.