11. Spieltag

SV Britten-Hausbach – SV Düren-Bedersdorf        0:5 (0:0)

Unser Team ist nach Britten auf den Hartplatz gefahren, um endlich den ersten Auswärtserfolg zu verbuchen. Doch es wurde nicht einfach. Regenwetter, tiefer Platz, Kombinationsspiel kaum möglich. Also entwickelte sich zunächst eine kampfbetonte Partie, in der beide Mannschaften immer wieder versuchten, mit Schüssen aus der Distanz zum Erfolg zu kommen. Bei der Gefährlichkeit dieser Schüsse hatte  der Gastgeber die Nase klar vorne. Unser Torwart war zweimal zur Stelle und reagierte glänzend. Auch unsere Abwehrreihe hatte eine Menge zu tun. Zweimal konnten wir die Kugel von der Linie kratzen und so einen Rückstand verhindern. Britten kämpfte und rackerte und hatte in der ersten Hälfte mehr vom Spiel. Unser Team konnte sich nur mit einigen Entlastungsangriffen befreien. So hieß es zur Pause 0:0.

Im zweiten Abschnitt dann ein anderes Gesicht unser Jungs. In der 50. Spielminute erzielten wir dann nach Kooperation unserer beiden Trainer die 1:0 Führung. Schütze Tobias Engeldinger. Fünf Minuten später setzte Alessandro Carretta einen direkten Freistoss in Manier von Max Gebauer genau in den Winkel. 2:0. Nun übernahm der SVD das Spielgeschehen. Es wurden Zweikämpfe gewonnen und das Kombinationsspiel klappte wieder. Der Gastgeber geriet immer mehr unter Druck. Robin Heck erzielte in der 66. Spielminute nach schönem Zuspiel mit einem satten Schuss das 3:0. Sein erstes Tor im blau-weißen Trikot. Auch Yannick Schwer, Ali Zouani und Joshua Lavall, die eingewechselt wurden, führten sich nahtlos ein. Ü kann auch Tore schiessen. Unser Defensivakteur Sven Neibecker zimmerte das Leder in der 83. Spielminute mal einfach so aus 20m in die Maschen. Und Joshua Lavall setzte mit dem 5:0 eine Minute später  den Schlusspunkt.

Vorschau

Am kommenden Sonntag, 23.10.2022 muss zu Hause gegen den FSV Hilbringen nachgelegt werden, um die Distanz zu den Abstiegsrängen weiter zu vergrößern. Anstoss ist um 15:00 Uhr.