Saison 2015 / 2016 – 19. Spieltag

VfB Dillingen II – SV Düren-Bedersdorf II     3:0 (1:0)

Unser Reserveteam zog sich am vergangenen Samstag im Spiel beim Tabellenführer VfB Dillingen II sehr gut aus der Affäre. Von ihren Trainern defensiv eingestellt, setzten sie die taktischen Anweisungen konsequent und diszipliniert  um. Es entwickelte sich aber kein gutes Spiel, Torraumszenen waren Mangelware. Die erste gefährliche Szene hatte Dillingen erst nach fünfundzwanzig Minuten, als der Ball nach einem Freistoß an den linken Außenpfosten klatschte. Bis dahin hatte unser Team geschickt verteidigt und sich das 0:0 redlich verdient. Nur sechs Minuten nach dieser Szene konnten die Gastgeber nach einem groben Abwehrschnitzer die 1:0 Führung erzielen. Das war es dann auch in der ersten Hälfte.

Im zweiten Durchgang das gleiche Bild. Dillingen bestimmte die Partie, ohne sich viele Torchancen zu erarbeiten. Lediglich zwei Treffer erzielten sie noch. Den ersten, zum 2:0 nach zwanzig Minuten und den letzten zum 3:0 Endstand kurz vor dem Schlußpfiff.

 

Fazit: Unsere Mannschaft lieferte in der gesamten Begegnung gegen den Tabellenführer eine absolut disziplinierte Leistung ab, die auf die kommenden Spiele hoffen lässt. Sollte man dies in den nächsten Spielen weiter so umsetzen und sich ihrerseits noch ein paar Chancen herausarbeiten können, wird sicherlich bald etwas Zählbares zu holen sein. Weiter so Jungs!

 

Autor: Wolfgang Wirth

Saison 2015 / 2016 – 18. Spieltag

SG Rehlingen-Fremersdorf II – SV Düren-Bedersdorf II          6:0

Die Heimelf war über die gesamte Spielzeit die klar dominierende Mannschaft und ging auch

verdient in Führung. Die Gastgeber drückten unserer Mannschaft ihr Spiel auf und führten zur

Halbzeit bereits mit 4:0.In der zweiten Hälfte erhöhten sie das Ergebnis mit zwei weiteren

Treffern auf 6:0 und verließen am Ende der Partie den Platz als verdienter Sieger.

Die Begegnung unserer 1. Mannschaft in Schaffhausen fiel aufgrund der schlechten

Platzverhältnisse aus. Nachholtermin ist der Mittwoch, 09. März um 18:30 Uhr. Wir

freuen uns jetzt schon auf eure lautstarke Unterstützung.

Vorschau auf kommenden Sonntag

Wenn es die Platzverhältnisse zulassen, kommt es am kommenden Sonntag, 06. März um

15:00 Uhr im „Stadion am Aubach“ zum absoluten Spitzenspiel der Bezirksliga Saarlouis.

Kein anderer als der momentane Tabellenführer SV Wallerfangen macht dann seine

Aufwartung in unserem heimischen Stadion. Nachdem der Spitzenreiter am vergangenen

Sonntag beim Heimspiel gegen den FC Ensdorf mit einem 0:0 Federn lassen mußte, besteht

für unser Team die Möglichkeit den Platz an der Sonne zu erobern. Um dieses Ziel zu

erreichen benötigen wir die Unterstützung aller Fans des SV Düren-Bedersdorf.

Ebenfalls abhängig vom Zustand des Platzes ist die Begegnung unserer Reserve. Sie spielt

gegen die zweite Mannschaft des SV Wallerfangen, die momentan auf dem dritten

Tabellenplatz steht. Auch diese Jungs würden sich auf die Unterstüzung zahlreicher Fans

freuen. Der Anstoss erfolgt um 13:15 Uhr.

 

Autor: Wolfgang Wirth

Saison 2015 / 2016 – 17. Spieltag

SV Düren-Bedersdorf II – TUS Beaumarais II          1:2 (0:1)

In dieser Begegnung bot sich unserem Team die Möglichkeit den Anschluß an die benachbartenTabellenplätze wieder herzustellen. Beaumarais hatte nur sechs Punkte weniger auf der Habenseite als unsere Mannschaft. Obwohl die Gäste spielerisch besser waren, vergaben wir mehrere Möglichkeiten um in Führung zu gehen. Doch das Auslassen der Chancen wurde praktisch mit dem Pausenpfiff bestraft. Somit lagen wir zur Halbzeit mit 0:1 in Rückstand.

Im zweiten Durchgang bemühten wir uns, um den Ausgleich zu erzielen, jedoch fehlte uns, wie so oft, die nötige Durchschlagskraft. So kam es wie es kommen musste, die Gäste erhöhten in der 55. Spielminute nach einem Konter auf 0:2. Trotz dieses Rückstandes gaben wir uns nicht auf und unser Routinier Thomas Walzinger verkürzte eine Viertelstunde vor Schluss auf 1:2. Dabei nahm er den Ball geschickt an und drosch ihn nach einer kurzen Täuschung in die Maschen. Mehr war leider an diesem Sonntag nicht zu holen und somit überwintert das Team erneut auf dem letzten Tabellenplatz, da Stella Sud Saarlouis ihre Begegnung souverän mit 8:2 gegen Hüttersdorf gewann.

Der SV Düren-Bedersdorf bedankt sich bei allen Spielern, für die Treue zum Verein und den gezeigten Leistungen der aktuellen Runde. Weiterhin wünscht er Euch eine erholsame Winterpause, damit ihr mit einem vollgeladenen Akku in die restlichen Spiele dieser Saison gehen könnt.

Ein großes Dankeschön geht an alle Helfer, die mit Ihrem unermüdlichen Einsatz den Verein unterstützen.

Auch allen Fans sagen wir auf diesem Wege danke, die unsere Jungs Sonntag für Sonntag zahlreich und lautstark unterstützen, damit die Punkte auf unserer Habenseite verbucht werden können.

 

Autor: Wolfgang Wirth

Saison 2015 / 2016 – 16. Spieltag

FV Stella Sud Saarlouis II – SV Düren-Bedersdorf II          0:7 (0:2)

Mit dem zweiten Sieg in der laufenden Runde gaben wir die rote Laterne an die Mannschaft aus Saarlouis ab. Die Sterne des Südens lagen vor der Partie mit einem Punkt mehr auf dem vorletzten Platz der Tabelle. Personell etwas dezimiert, half unser Routinier Thomas Walzinger der Mannschaft aus. Zur Halbzeit stand es nach einem Tor mit der „Picke“ von Philipp Haas und einem Treffer von Thomas Walzinger bereits 0:2.

Im zweiten Durchgang bediente Julian Wirth bei einem Angriff über die linke Seite erneut den Routinier, der in der Mitte auf den Ball lauerte und in Manier eines Mittelstürmers eiskalt zum 0:3 verwandelte. Bis dato waren 57 Minuten absolviert. Elf Minuten später stellte er mit seinem dritten Treffer, dem 0:4, die Weichen endgültig auf Sieg an diesem Sonntag. Somit setzte er sich an die Spitze der internen Torschützenliste der 2. Mannschaft. Aber auch die Tore von Kevin Klösel, Jonas Theobalt und Patrick Meyer waren sehenswert. Kevin erzielte nach erneuter Vorarbeit von Julian über links das 0:5. Schließlich wollte er seinem Vorbild in nichts nachstehen. Nur eine Minute später markierte Jonas nach einem Solo das 0:6. Den Schlusspunkt zum 0:7 setzte Patrick Meyer nach guter Vorarbeit von Jonas. Somit übergaben wir die rote Laterne an Stella Sud Saarlouis.

PS.: Der SV Düren-Bedersdorf wünscht dem Spieler des Gastgebers, der wegen Unwohlsein ins Krankenhaus gebracht wurde, alles erdenklich Gute und dass er das Hospital so schnell wie möglich wieder verlassen kann.

 

Autor: Wolfgang Wirth

Saison 2015 / 2016 – 15. Spieltag

SV Fraulautern II – SV Düren-Bedersdorf II 3:0 (3:0)

Der Gastgeber war uns in der ersten Hälfte spielerisch überlegen und nutzte seine Torchancen für einen beruhigen 3:0 Vorsprung gnadenlos aus. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause. Im zweiten Durchgang spielten sie nicht mehr so effektiv und unser Team versuchte in der Offensive einige Akzente zu setzen. Doch meist waren diese Aktionen zu umständlich um letztendlich zum Torerfolg zu kommen. Die Spieler bemühten sich, jedoch fehlte ihnen einfach die Durchschlagskraft. Fraulautern war mit diesem Ergebnis zufrieden, tat kaum mehr etwas für die Offensive, sodass die Begegnung ohne nennenswerte Ereignisse mit 3:0 beendet wurde.

 

Autor: Wolfgang Wirth

Saison 2015 / 2016 – 10. Spieltag

SV Düren-Bedersdorf II – SC Roden II          1:2 (1:1)

Vor dem Spiel hieß es: Der Tabellendrittletzte empfängt den Tabellenletzten. Das Team wollte endlich wieder einen Dreier einfahren. Diesen Willen konnte man den Jungs zunächst auch ansehen. Doch die Gäste wehrten sich nach ihren Möglichkeiten. In der 20. Spielminute erzielte Kevin Meyer, der nach einem unermüdlichen Einsatz von Mike Willems auf der halbrechten Position angespielt wurde, mit einem Schuss ins lange Eck die 1:0 Führung. Der Tabellenletzte ließ sich aber davon nicht beirren und erzielte in der 36. Minute den 1:1 Ausgleich. Dabei wurde ein Rodener Spieler im Strafraum freigespielt, sodass er plötzlich alleine vor unserem Torwart auftauchte und keine Mühe mehr hatte den Ball im Tor unterzubringen. Dies war auch gleichzeitig der Halbzeitstand.

Im zweiten Abschnitt sahen die Zuschauer ein schwaches Spiel mit wenigen nennenswerten Szenen. Und trotzdem konnten die Gäste aus Roden die Begegnung für sich entscheiden. Dies geschah nach einem Standard. Und zwar nach einem Eckball. Dabei köpfte ein Rodener Spieler den Ball völlig freistehend zum 1:2 Endstand in die Maschen.Somit stand unser Team erneut mit leeren Händen da und rutschte auf den vorletzten Tabellenplatz, punktgleich mit Stella Sud SLS, das eine Begegnung weniger ausgetragen hat, ab.

Fazit: Jungs, ihr müsst endlich die Kurve kriegen!

Autor: Wolfgang Wirth

Saison 2015 / 2016 – 9. Spieltag

SG Körprich-Bilsdorf II – SV Düren-Bedersdorf II 3:1 (1:1)    

An diesem Sonntag musste man aufgrund zweier Ausfälle auf Spieler der AH zurückgreifen. Thomas Walzinger und Johannes Schäfer signalisierten dazu ihre Bereitschaft. Dafür ein herzliches Dankeschön der Mannschaft an beide Akteure. Körprich-Bilsdorf lag mit nur einem Punkt Vorsprung auf Rang 11 der Tabelle. Hier sollte es doch möglich sein etwas Zählbares mit nach Hause zu nehmen. Doch es kam so, wie es in vielen vorangegangenen Begegnungen auch schon der Fall war. Man hat sich wieder selbst geschlagen! In Hälfte eins war der Gastgeber optisch überlegen, konnte sich aber keine zwingenden Torchancen erarbeiten. Trotzdem ging der Gastgeber mit einem Distanzschuss nach ca. zwanzig Minuten mit 1:0 in Führung. Unser Team versuchte danach in der Offensive mehr Akzente zu setzen und wurde mit dem 1:1 Ausgleich belohnt. Ein Angriff über 5 Stationen wurde von Mike Willems mit einem Schuss ins lange Eck erfolgreich abgeschlossen. Dies war auch gleichzeitig der Halbzeitstand.

Die zweite Hälfte war zunächst einmal eine Kopie der Ersten. Bis ca. zehn Minuten vor dem Ende. Da hatte unsere Mannschaft dreimal die Möglichkeit mit 2:1 in Führung zu gehen. Zunächst einmal scheiterte Thomas Walzinger mit seinem Schuss am Innenpfosten des Lattenkreuzes. Von dort prallte der Ball ab und landete auf dem Fuß von Mike Willems. Dieser zog erneut ab und der Ball klatschte an die Latte. Im dritten Versuch drosch dann Kevin Meyer das Leder übers Gehäuse und die Möglichkeit zur Führung war endgültig vergeben. Als alle Beteiligten bereits mit einem Unentschieden rechneten, erkämpfte sich ein Spieler des Gastgebers nach einem schwachen Zuspiel in unserer Hintermannschaft den Ball und markierte das 2:1 für die Heimelf. Es kam noch dicker für unser Team. Nur kurze Zeit danach verwandelte Körprich-Bilsdorf einen berechtigten Foulelfmeter zum 3:1 Endstand.

Fazit: Durch die Geschehnisse in den letzten zehn Minuten der Partie war es ein verdienter Sieg des Gastgebers.