14. Spieltag der Landesliga West

SV Hülzweiler I – SV Düren-Bedersdorf I            5:0 (0:0)

Wie bereits in den vergangenen Jahren, gab es auch in dieser Spielzeit in Hülzweiler nichts zu ernten. Es scheint wie ein Fluch zu sein. All die Jahre schlechtes Wetter und schlechtes Spiel unseres Teams. Der SV Hülzweiler übernahm von Beginn an die Initiative und bestimmte die Partie. Dabei kreierten sie einige hochkarätigen Möglichkeiten. Doch nur einer wusste diese zu entschärfen. Und das war Lukas Haas, der mit einigen guten Paraden das 0:0 festhielt. Darunter war auch ein gehaltener Strafstoss, den er souverän parierte. Mit diesem schmeichelhaften Ergebnis ging es dann in die Pause. Wie will man eine Partie gewinnen, oder positiv gestalten, wenn man nicht ein einziges mal gefährlich vor das gegnerische Tor kommt? Und das über neunzig Spielminuten! Und nun zur zweiten Hälfte. Hier fielen bis zur 75. Spielminute die Treffer im Minutentakt, sodass es erneut eine Klatsche gegen den Gastgeber gab.

Zitat des 1. Vorsitzenden von Hülzweiler:  Wir könnten ruhig jeden Sonntag in Hülzweiler antreten, denn wir wären für den SVH ein sicherer Punktelieferant. So war es heute und auch schon in der Vergangenheit.

 

Vorschau

Am Sonntag, 10.11.2019 spielen wir zu Hause gegen die II. Mannschaft des FV Schwalbach. Die Partie wird um 14:30 Uhr angepfiffen.