11. Spieltag der Landesliga West

18. Oktober 2021

SV Hülzweiler – SV Düren-Bedersdorf          4:0 (2:0)

Nach nun mehr fünf Jahren ist die Negativserie gegen den SV Hülzweiler gerissen.  Der Fluch der auf uns lastete wurde endlich abgelegt. Der letzte Sieg gegen die Gäste gelang uns im Jahr 2016 zur Zeit der Bezirksliga.

Bis zur 41. Spielminute plätscherte die Begegnung ohne Höhepunkte so dahin. Beide Teams spielten nach vorne, aber Möglichkeiten wurden keine kreiert. Die Zeit ab der oben genannten Spielminute bis zur Pause hatten es dann doch in sich. Bei einem Angriff über die linke Seite flankte Joshua Klein das Leder genau auf den Kopf des aufgerückten Tobias Engeldinger, der das 1:0 erzielte. Noch vor der Pause erzielten wir das 2:0. Manuel Walzinger bediente von der linken Seite Alessandro Carretta und dieser sah den im freien Raum heranstürmenden Robin Forth. Dieser schob nach feinem Zuspiel von „Sandy“ eiskalt zum 2:0 ein. Dann war Pause. Die zweite Hälfte hatte für die Gäste noch nicht richtig begonnen, da stand es schon 3:0. Marius Mosbach kam über die linke Seite und passte zu Max Gebauer. Dieser sah Robin Forth in guter Position, spielte ihm die Kugel in den Lauf und dieser beförderte sie mit einem trockenen Schuss unhaltbar in die Maschen. Geschehen, drei Minuten nach Wiederbeginn. Jetzt war die Messe bereits gelesen. In der 68. Minute wurde dann das Schicksal des SV Hülzweiler besiegelt. Max Gebauer stürmte auf der linken Seite bis zur Grundlinie und bediente mit seiner vierten Saisonvorlage von dort aus seinen Mitspieler Alessandro Carretta in der Mitte. Dieser ließ sich diese Möglichkeit nicht nehmen und erzielte mit seinem 5. Saisontor den 4:0 Endstand. Mit dieser souveränen Leistung wurde der SV Hülzweiler vor heimischer Kulisse hochverdient geschlagen. Mit diesem Sieg baute unser Team die Saisonbilanz weiter aus. 6 Siege, zwei Remis stehen drei Niederlagen gegenüber. Seit fünf Spielen haben wir nicht mehr verloren. Mit diesem Sieg setzten wir uns von den Gästen etwas ab und belegen nun den 5. Tabellenplatz.

Vorschau

Am Sonntag, 24.10.21 müssen wir zum 1. FC Besseringen reisen. Der Gastgeber belegt mit zwei Zählern weniger den siebten Tabellenplatz. Besseringen wird sicherlich alles daransetzen, um uns in der Tabelle zu überholen. Also Vorsicht ist geboten. Wenn aber die Leistung der letzten Spiele weiter kompensiert und abgerufen werden kann, können wir auch aus Besseringen etwas Zählbares mit nach Hause nehmen. Die Partie wird um 17:00 Uhr angepfiffen.